Veröffentlicht inNorddeutschland

Sylt: Urlauber hat endgültig genug von der Insel! „Wird das letzte Mal gewesen sein“

Sylt

Wusstest du das schon über die Insel?

Sylt gehört zu den beliebtesten Nordsee-Inseln. Auch in diesem Sommer reisten unzählige Urlauber auf die Insel. Doch ein Mann ist wenig begeistert. Er entscheidet sich, nie wieder auf die Insel zu kommen…

Wütend lässt er sich in den sozialen Netzwerken über die Zustände auf Sylt aus. Doch was ist passiert?

Sylt: „Immer weniger erschwinglich“

„Ich werde wohl dieses Jahr das letzte Mal auf Sylt gewesen sein denn die Ferienwohnung wird von Jahr zu Jahr teurer, mehr prozentual als mein Einkommen wächst“, schreibt ein Mann in den sozialen Netzwerken. Er findet, dass die Nordsee-Insel viel zu teuer geworden ist.

„Und jetzt habe ich auch noch beim Vermieter gelesen, dass er pro Person und Nacht 2,00 Euro ab 1. September wegen gestiegener Energiepreise nimmt“, schreibt er weiter.

+++ Sylt: Irre Aufnahme von der Nordsee – „Sonst hacke ich dir die Augen aus“ +++


Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Auf Sylt gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde

„Die Insel wird wohl immer weniger für den Normaltourist erschwinglich werden“, findet der Urlauber. „Bei vier Personen, die in der Ferienwohnung übernachten können, sind das pro Tag 8 Euro beziehungsweise im ganzen Jahr 2.920 Euro“, stellt er fest.

Sein Beitrag erntet hunderte Reaktionen. Nicht alle teilen die Meinung des Mannes. „Dann fährt man halt nur alle zwei Jahre in Urlaub, wo ist das Problem? Warum sollte der Vermieter das nicht weitergeben an den Mieter, zuhause muss man doch auch die Erhöhung zahlen“, meint eine Frau.

„Das betrifft doch nicht nur Sylt. Das ist bei allen Vermietern so. Und ja, als Otto-Normal Verdiener wird auch der jährliche Urlaub immer schwieriger erschwinglich“, findet eine weitere Frau. Sie rät: „Da hilft aber kein Meckern über die Vermieter, sondern dann muss man halt in einer aktuell noch günstigeren Region Urlaub machen.“


Mehr News von Sylt:


Sylt: Das sagen die Vermieter

Doch es gibt eben auch die andere Seite. Eine Frau, die selbst Ferienwohnungen vermietet meint: „Auch ich musste die Preise anziehen. Geht leider nicht anders. Die Gäste sind im Urlaub, da wird geduscht und geheizt was das Zeug hält. Wie soll man das sonst auffangen?“

+++ Sylt: Aussichtsloser Kampf! Traditions-Geschäft macht dicht – und es gibt einen üblen Verdacht +++

Auch ein anderer Vermieter berichtet in den sozialen Medien von Schwierigkeiten: „Ich kann dir sagen, dass es nicht leicht ist einen ‚gerechten‘ Übernachtungspreis anzubieten.“ Auch sie stehen also vor Schwierigkeiten. Menschen müssten eben nicht nur zu Hause Strom sparen, sondern auch im Urlaub, denn es muss sich auch für den Vermieter am Ende rechnen: „Viele sparen zuhause Strom an jeder nur möglichen Stelle. Im Urlaub sind diese Kosten meist im Übernachtungspreis enthalten. Sodass viele Gäste im Urlaub keinen Strom sparen, sich dann aber wundern warum die Mietpreise steigen.“

Es scheint also ein Problem für beide Seiten beziehungsweise für uns alle zu sein. Denn dass der Strom teurer wird, ist wohl leider nicht zu bestreiten…