Sylt-Urlauber zu Fuß auf Bahnstrecke unterwegs – ihre Begründung ist unfassbar! „Immer bekloppter“

Fahrzeuge werden auf einem Autozug über den Hindenburgdamm zur Nordseeinsel Sylt befördert.
Fahrzeuge werden auf einem Autozug über den Hindenburgdamm zur Nordseeinsel Sylt befördert.
Foto: picture alliance/dpa | Axel Heimken

Auf dem Hindenburgdamm, der die Insel Sylt mit dem Festland verbindet, sind eigentlich nur Züge unterwegs. Eigentlich.

Am Montagnachmittag kamen zwei Männer auf die Idee, entlang der Gleise zu spazieren. Als die Polizei die zwei 28-jährigen Zwillinge auf der Bahnstrecke nach Sylt antraf, lieferten die Urlauber eine Erklärung, die wohl so mancher kaum glauben mag.

Sylt: Betreten des Hindenburgdammes ist verboten

Wie die Polizei mitteilt, gaben die beiden Männer an, den Bahndamm entlang gegangen zu sein, um ihre Notdurft zu verrichten. Die Urlauber aus Baden-Württemberg seien eindringlich über das Betretungsverbot des Hindenburgdammes hingewiesen worden. Der Zugverkehr wurde demnach nicht beeinträchtigt.

+++ Hamburg: Nachwuchs bei Hagenbeck! Doch DAS stellt selbst Tierpfleger vor ein Rätsel +++

Bei Facebook wurde der Einsatz mehrfach kommentiert. „Es wird immer bekloppter“, heißt es an einer Stelle. Eine Frau schreibt, sie hoffe, dass es nächstes Jahr besser werde, wenn sie auf die Insel komme. Sie wolle doch einfach nur eine schöne Zeit auf der Insel verbringen und die Landschaft genießen.

An einer anderen Stelle heißt es: „Super Idee, zum Pinkeln den Bahndamm zu gehen! Ist ja auch so uneinsehbar.“ Und jemand schreibt: „Wat mutt, dat mutt.“

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt

---------------

Sylt: Nicht der einzige Einsatz auf dem Hindenburgdamm an diesem Tag

Für die Polizei war es nicht der einzige Einsatz auf dem Hindenburgdamm am Montag. Am Morgen wurde ein Mann gemeldet, der dort offensichtlich mit Kamera und Stativ Bilder machen wollte.

Da der Einsatzort näher an Sylt lag wurde die Landespolizei um Unterstützung gebeten. Die Streife habe jedoch keine Person feststellen können.

--------------

Mehr News von der Küste:

--------------

Fünfzehn Minuten später habe ein Lokführer erneut einen Mann auf dem Hindenburgdamm wahrgenommen. Eine Streife der Bundespolizei fuhr nun mit dem Fahrzeug über den Hindenburgdamm, konnte aber ebenfalls keine Person feststellen.

„Offensichtlich hatte der Fotograf sich entfernt“, heißt es in der Mitteilung. (kbm mit dpa)