Sylt: Wahnsinnslieferung für die Insel! Sie ist 28 Millionen Euro wert

Sylt kämpft immer wieder gegen die Naturgewalten
Sylt kämpft immer wieder gegen die Naturgewalten
Foto: imago images

Für die Sicherheit von Sylt wird richtig viel Geld investiert. Und für das viele Geld lässt das Land Schleswig-Holstein Wahnsinnsladungen auf die Insel kommen.

Die Sache ist ernst: Die Zukunft von Sylt steht auf dem Spiel.

Sylt: Mega-Investition für die Zukunft der Insel

Deutschlands nördlichste Insel soll bis 2024 zusätzlich rund fünf Millionen Kubikmeter Sand zum Schutz gegen die Nordsee bekommen. Den Auftrag in Höhe von etwa 28 Millionen Euro erteilte der schleswig-holsteinische Umweltminister Jan Philipp Albrecht (Grüne, MOIN.DE berichtete).

+++ Sankt Peter-Ording: Hier wird jetzt dieser Traumjob frei, doch es gibt nicht nur einen Haken +++

„Mit den Sandaufspülungen nimmt die Landesregierung ihren Auftrag zum Schutz der Bevölkerung von Sylt wahr“, teilte Albrecht mit.

Jedes Jahr sollen rund 250.000 Kubikmeter Sand in den Vorstrand vor Westerland eingebracht werden. So entsteht im Wasser eine Sandbank, die als Wellenbrecher dient. Vom Vorstrand aus wird der Sand nach Angaben des Ministeriums nach und nach vom Wasser in nördliche und südliche Richtung transportiert. Zusätzlich sollen in diesem Jahr eine Million Kubikmeter aufgespült werden.

+++ Sylt: Unbekannte randalieren auf der Insel und richten einen gewaltigen Schaden an +++

Sicherheit der Menschen auf Sylt gefährdet

Wo genau der Sand hinkommt, wir jede Jahr neu entschieden. „Bei den Bereisungen nach der Sturmflutsaison werden die Strände gemeinsam durch die Inselgemeinden, den Landschaftszweckverband Sylt und den Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz SH inspiziert und Ort und Menge der jeweiligen Sandaufspülung einvernehmlich festlegt“, so Albrecht.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt
  • Die Insel erreicht man mit dem Auto vom Festland mit dem Sylt-Shuttle der DB und dem Autozug, dazu verkehren Nahverkehrszüge und Inter City Züge der DB.
  • Auch über den Flughafen Sylt ist die Insel per Linien- und Charterverbindungen zu erreichen

---------------

Aufspülungen zum Küstenschutz gibt es auf Sylt seit 1972. Flexible Sandaufspülungen hätten sich als der effektivste Schutz für die Sylter Westküste erwiesen, sagte der Minister. Ohne Gegenmaßnahmen würde die Küste kontinuierlich zurückweichen - an den Inselenden um mehrere Meter im Jahr.

---------------

Mehr von Sylt und der Nordsee-Küste:

---------------

„Über kurz oder lang wären der Bestand der Insel und damit auch die Sicherheit der etwa 20.000 hier lebenden Menschen gefährdet.“ Die erwartete Beschleunigung des Meeresspiegelanstieges durch den menschengemachten Klimawandel sei eine zusätzliche Herausforderung.

---------------

10 Reise-Tipps für die Nordsee – Sylt ist natürlich auch dabei:

  • Lütetsburg
  • Cuxhaven
  • Sankt Peter-Ording
  • Wattenmeer, zum Beispiel Neuwerk oder Nordstrand
  • Husum
  • Niedersachsens Küste: Neuharlingersiel, Dangast, Greetsiel
  • Festlandorte in Schleswig-Holstein, zum Beispiel Brunsbüttel
  • Ostfriesische Inseln
  • Sylt
  • Schleswig-Holsteins Nordsee-Inseln (Föhr, Amrum, Helgoland)

---------------

+++ Nordsee: Diese Szene versetzte eine ganze Insel in Ausnahmezustand – „Endlich weiß jemand, dass es uns gibt“ +++

Die Sandvorspülungen für die Jahre 2021 bis 2024 wurden wie bereits in den Vorjahren EU-weit öffentlich ausgeschrieben, heißt es aus dem Umweltministerium. Der Auftragnehmer ist die dänische Firma Rohde Nielsen A/S, die bereits in den vergangenen Jahren auf Sylt tätig war.

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel
Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Nicht nur auf Sylt sind Maßnahmen wie diese nötig, um für Sicherheit zu sorgen. Auf Usedom und Rügen gibt es gerade ein ähnliches Projekt, wie du hier nachlesen kannst >> (jds/dpa)