Veröffentlicht inNorddeutschland

Sylt: Heftige Szenen auf der Nordsee-Insel – Polizistin muss schießen

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt ist eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Wir haben fünf überraschende Fakten zur Insel gesammelt.

Auf der Nordsee-Insel Sylt gab es am Freitag einen heftigen Vorfall.

Dort gab es im Bereich des Bahnhofs von Westerland einen Polizeieinsatz, der es, zumindest laut Darstellung der Beamten, in sich gehabt haben soll. Was war da los auf Sylt?

Bedrohung auf Sylt?

Zeugen meldeten laut einer Mitteilung der Polizei gegen 11.45 Uhr einen Mann, der eine andere Person mit einer Schusswaffe bedroht haben soll. Dabei blieb es aber nicht.

+++ Nordsee: Erdbeben-Gefahr – Insel schlägt Alarm und schießt gegen Mega-Konzern +++

Der flüchtige Täter wurde anschließend von Beamten in der Nähe des Bahnhofs gestellt. Er soll dabei allerdings auf eine Polizistin zugerannt sein und hielt trotz Aufforderung, stehenzubleiben, nicht an.

Sylt: Das Bahnhofsgebäude in Westerland.
Sylt: Das Bahnhofsgebäude in Westerland.
Foto: IMAGO / Lindenthaler

—————

10 Tipps für Urlaub an der Nordsee:

  • Lütetsburg
  • Cuxhaven
  • Sankt Peter-Ording
  • Wattenmeer, zum Beispiel Neuwerk oder Nordstrand
  • Husum
  • Niedersachsens Küste: Neuharlingersiel, Dangast, Greetsiel
  • Festlandorte in Schleswig-Holstein, zum Beispiel Brunsbüttel
  • Ostfriesische Inseln
  • Sylt
  • Schleswig-Holsteins Nordsee-Inseln (Föhr, Amrum, Helgoland)

—————

Sylt: Polizistin gibt Warnschuss ab

Die Polizistin gab daraufhin einen Warnschuss ab. Der Mann wurde anschließend widerstandslos festgenommen und aufs Polizeirevier gebracht.

—————

Mehr News von Sylt:

—————

Blick auf den Bahnhof von Westerland auf Sylt.
Blick auf den Bahnhof von Westerland auf Sylt.
Foto: picture alliance/dpa | Axel Heimken

Der 26-Jährige stammt laut Polizei von Sylt. Was später dann herauskam: Es handelte sich nicht um eine echte Schusswaffe, sondern eine Schreckschusswaffe, die der Mann in einer Tasche dabei hatte. Sie wurde sichergestellt.

Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.