Veröffentlicht inNorddeutschland

Sylt: Heftige Ansage von Urlaubern zur dramatischen Lage auf der Insel! „Das haben die Bonzen verdient“

Sylt

Fünf spannende Fakten über die Insel

Seit mehreren Wochen steht es nun: Das Protestcamp vor dem Westerlander Rathaus auf Sylt. Dabei sorgt es für viel Kritik, nicht nur unter Insulanern (MOIN.DE berichtete).

Doch manche Urlauber haben Meinungen über die Anwesenheit der Punks auf Sylt, die wohl nicht ganz so populär sind. Eine von ihnen verriet MOIN.DE ihre Ansichten.

Sylt: Haben die Bonzen das wirklich verdient?

Wie es in ganz Deutschland bekannt ist, gilt die Nordsee-Insel Sylt für superreiche Menschen als Rückzugsort und Wohlfühl-Oase. Doch die Punks wollen das aktuell immer mal wieder ändern. Nun kündigten einige von ihnen sogar an, für immer auf Sylt bleiben zu wollen.

+++ Sylt: Protz-Projekt wird zur Blamage – und verschlingt erneut Unmengen an Geld +++

Die Sylt-Urlauberin Birgit aus Hamburg findet es gut, dass die Punks überall auf der Insel herumlaufen. „Ich habe kein Problem, dass sie hier sind, solange sie sich gut Benehmen und niemanden beklauen. Das stört mich nicht“, erzählt sie, während sie nebenbei ein Foto vom Protestcamp macht.

Sylt
Das Protestcamp vor dem Westerlander Rathaus auf Sylt. Foto: Maen Gesmati

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Auf Sylt gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde

„Sylt muss runterkommen“

Viele Punks begründen ihre Anwesenheit auf der Insel mit: „Sylt ist für alle da, nicht nur für arrogante Reiche. Wenn wir hier lange bleiben, werden die Mietpreise sinken, danach werden arme Menschen auf Sylt auch eine bezahlbare Wohnung finden“, erzählt ein Punk MOIN.DE.

+++ NDR lässt Bombe platzen! Neuer Moderator für „NDR Talk Show“ – Fans reagieren eindeutig +++

Birgit begrüßt die Idee der Punks: „Sylt muss auch mal runterkommen. Die Insel ist für alle und nicht nur für Reiche“, findet auch sie. Dass auf der Insel auch Schnorrer untwegs sind, und die Insel wiederholt zum Party-Hotspot wird, stört die Urlauberin nicht. Ihre Ansicht: „Das haben die Bonzen verdient“.


Mehr News von der Insel Sylt:


Nach dem Auslaufen des 9-Euro-Tickets ist die Lage auf Sylt tatsächlich nicht viel ruhiger geworden – so wie es sich viele Insulaner erhofft haben. Die Lage in Sachen Punks ist quasi unverändert. Für ihre Idee, einfach für immer auf der Insel zu bleiben, verfolgen sie sogar irre Pläne… >>> Hier erfährst du mehr.