Sylt: Familie verzweifelt an der unschönen Seite der Insel – aber diese eine Hoffnung hat sie

Blick auf die Baustelle des ehemaligen Marinegeländes in List auf Sylt.
Blick auf die Baustelle des ehemaligen Marinegeländes in List auf Sylt.
Foto: Fabian Frühling

880 Euro Miete für eine 4-Zimmer-Wohnung auf Sylt mit 60 Quadratmetern. Ein Preis, den sich viele auf der teuren Insel wünschen. Wie ist solch günstiges Wohnen möglich? Ganz einfach: Es handelt sich um eine Personalwohnung, in der Sarah Jorglo lebt, wie sie dem „ZDF Länderspiegel“ erzählt. Doch die Einheimische hat ein Problem: Die Wohnung ist zu klein – denn die Insulanerin hat eine vierköpfige Familie.

Und es könnte sein, dass sogar noch mehr Nachwuchs hinzukommt. Dann wird ein Leben auf 60 Quadratmetern so gut wie unmöglich. Leider ist bezahlbarer Wohnraum auf Sylt knapp und es gibt viele weitere, die wie Sarah Jorglo auf der Suche sind.

Sylt: Hoffnungen liegen auf dem Dünenpark

Eine Hoffnung gibt es für diese Menschen: Der umstrittene Dünenpark List. Dort sollen 250 bezahlbare Wohnungen für Einheimische entstehen, alte Gebäude auf dem ehemaligen Marinegelände werden dafür umgewandelt.

+++ Kiel: Aida-Schiff will den Hafen verlassen, dann gibt's Krach! +++

Der Bürgermeister von List, Ronald Benck, sagte dem „ZDF Länderspiegel“, er habe täglich Einwohner bei sich, die in Not seien und Wohnungen suchten. Viele hätten Angst, Sylt verlassen zu müssen. „Die warten händeringend auf die Fertigstellung des Projektes“, so Ronald Benck.

Vor einem Monat war Spatenstich im Dünenpark List, bei der Hälfte der Wohnungen soll der Mietpreis gedeckelt werden.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde

---------------

Die gute und schlechte Seite des Sylt-Projektes

1.000 Bewerbungen habe es für die Wohnungen gegeben, so der Bürgermeister. Allerdings spaltet das Projekt die Menschen auch. Denn alle wissen, dass bezahlbarer Wohnraum für Sylter dringend benötigt wird, im Dünenpark entstehen auf einer lauten und riesigen Baustelle inmitten der Natur aber auch 62 Reetdach-Ferienhäuser – und von denen gibt es auf Sylt ja schon reichlich.

Mehr Ferienhäuser bedeuten mehr Übernachtungsgäste und damit noch mehr Verkehr. Das stört die Bewohner. Laut Meinung der Investoren von DSK-BIG sei ein Bau-Projekt wie der Dünenpark ausschließlich mit günstigen Wohnungen nicht kostendeckend zu bewerkstelligen, weswegen auch die Ferienhäuser gebaut werden müssten.

---------------

Mehr News von Sylt und der Nordsee:

---------------

Sylt: Volumen von 250 Millionen Euro

Für Eigentum sind Sylt-Fans ja gerne bereit, fast jeden Preis zu zahlen. Und so machen die Ferienhäuser laut der Investoren im übertragenen Sinne die bezahlbaren Wohnungen für Einheimische möglich.

Das Projekt insgesamt hat ein Volumen von 250 Millionen Euro. Aktuell werden die „fünf Schwestern“, also die ehemaligen Mannschaftsgebäude saniert. Parallel wird die Lister Schwimmhalle saniert und modernisiert. Sie wurde aufgrund einer fehlenden Betriebserlaubnis im Herbst 2020 geschlossen und wird nach der Sanierung wiedereröffnet.

+++ Aida: Radikaler Kurswechsel? Bis im Jahr 2040 will die Reederei DAS durchsetzen +++

Geplant sind zudem mehrere Gemeinbedarfseinrichtungen: Kindertagesstätte, Schwimmhalle, Aula für Veranstaltungen, Co-Working-Space sowie großzügige Spiel-, Sport- und Grünflächen

Wer die Baustelle im Blick behalten möchte, kann das >>> hier über eine Webcam tun. (rg)