Veröffentlicht inNorddeutschland

Timmendorfer Strand: Rettungssanitäter hat keine Geduld mehr! Diese Ansage sollten Urlauber hören

Nordsee und Ostsee

Diese fünf Strände musst du gesehen haben

Sie retten Leben und ernten nach eigenen Angaben nicht den Respekt und das Verständnis, das sie verdienen: Rettungssanitäter und Notärzte. Einer von ihnen, der in Timmendorfer Strand an der Ostsee arbeitet, hat jetzt genug und macht eine deutliche Ansage.

Ausschlaggebend für seine Standpauke war eine bizarre Frage nach der Bedeutung von blauen Lichtern und Sirenen, die ab und zu durch Timmendorfer Strand schallen. „Dabei handelt es sich immer um einen Notfall, entweder medizinisch oder die Feuerwehr rückt aus“, klärt der Rettungssanitäter auf. Doch etwas stört ihn gewaltig in dem Ort, wo sich in Sommermonaten die Urlauber tummeln.

Timmendorfer Strand: Rettungssanitäter platzt der Kragen

„Ich arbeite hauptamtlich an der Rettungswache Timmendorfer Strand auf einem Rettungswagen oder Notarztwagen,“ erklärt der Sanitäter zunächst.

„Wenn wir mit Blaulicht und Martinshorn ausrücken, handelt es sich immer um einen medizinischen Notfall und Eile ist geboten. Und nein, wir nutzen nicht das Martinshorn, um Euch zu ärgern, sondern um sicher am Einsatzort anzukommen.“

+++ Nordsee: 800 Jugendliche stürmen Insel – Aufnahmen vom Bahnhof zeigen alles +++

Einige Verkehrsteilnehmer nähmen die wichtige Arbeit von ihm und seinen Kollegen aber wohl nicht sonderlich ernst. Über das Rücksichtslose Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer ärgert sich der Sanitäter deshalb sehr. Denn diese störten nicht nur den Einsatz, sondern brächten sich selbst und die Rettungskräfte in Gefahr.


Das ist Timmendorfer Strand in der Lübecker Bucht:

  • Die Lübecker Bucht ist eine Meeresbucht der Ostsee, die vollständig zu Deutschland gehört.
  • Als Teil der Mecklenburger Bucht bildet sie die „südwestliche Ecke“ der Ostsee.
  • An der südwestlichen Spitze der Lübecker Bucht mündet in Lübeck-Travemünde die Trave. Nach Osten wird die Bucht begrenzt durch den Klützer Winkel. Angrenzende Bundesländer sind Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern.
  • Die Seebäder Kellenhusen, Grömitz, Pelzerhaken, Sierksdorf, Haffkrug, Scharbeutz, Timmendorfer Strand und Niendorf haben neben Lübeck-Travemünde mit der Halbinsel Priwall eine große Bedeutung für den Fremdenverkehr in Deutschland.

„Bitte fahrt uns nicht den Allerwertesten ab! Viele Autofahrer haben es anscheinend sehr, sehr eilig, um an ihr Ziel zu kommen und schleichen sich manchmal langsam, manchmal auch etwas zügiger an uns vorbei und wir spüren den Seitenspiegel eben an unserem Allerwertesten und das muss nun wirklich nicht sein“, beschwert er sich.

Timmendorfer Strand
Ein Rettungssanitäter aus Timmendorfer Strand macht eine deutliche Ansage (Symbolbild). Foto: picture alliance / Fotostand | Fotostand / Reiss

Timmendorfer Strand: Sanitäter droht rücksichtslosen Verkehrsteilnehmern mit Konsequenzen

Denn bei Einsätzen müssen er und seine Kollegen regelmäßig bestimmte Gegenstände aus einem Seitenfach hinter dem Beifahrer hervorholen. Dafür müssten sie eine kleine Seitentür öffnen. Ungeduldige Autofahrer führen in diesen Situationen unnötig nah auf, anstatt zu warten. „Eine Minute, bis wir weg sind, kann wohl jeder aufbringen.“

Er bittet um Rücksicht und wendet sich mit einer Drohung an jene, die sich nicht daran halten würden.


Mehr News von der Ostsee und aus Timmendorfer Strand:


„Wir versuchen, die Einsatzstelle möglichst passierbar zu lassen. Wenn es aber gar nicht mehr geht oder wir von rücksichtslosen Autofahrern dranglasiert werden, dann lassen wir die ganze Straße von der Polizei sperren und dann geht gar nichts mehr.“

Doch bevor es so weit kommen muss, appelliert der Sanitäter aus Timmendorfer Strand an alle Autofahrer: „Bitte denkt daran, wenn Ihr das nächste Mal einen Rettungswagen oder eine Unfallstelle seht. Wir könnten auch auf dem Weg zu Euch sein…“