Veröffentlicht inNorddeutschland

Travemünde: Helfen Maßnahmen kaum? Menschen sorgen für fragwürdige Zustände – „Und das im Kurort“

Die Ostsee

5 Fakten über das Baltische Meer

Er ist beliebt wie eh und je: Der Grünstrand in Travemünde ist ein Ort der Glückseligkeit, ja eigentlich sogar der Romantik.

An warmen Sommerabenden lässt es sich hier mit einem Getränk in der Hand bestens aushalten. Der Blick auf das Meer, vorbeifahrende Schiffe – all das am besten noch mit kulinarischer Verpflegung durch Grill und Co. Womit wi allerdings bei den Problemen an dem beliebten Ort in Travemünde wären.

Travemünde: Lamm soll im Baum gehangen haben

Denn seit vielen Jahren ist bekannt, dass am Grünstrand gerne gefeiert wird. Und nicht jeder ist so vernünftig und hinterlässt den sensiblen Ort am Meer anständig.

Eines der größten Probleme, über das jetzt die „Lübecker Nachrichten“ berichten: Die Liegewiese, die sich entlang der Kaiserallee erstreckt.

Die Beliebtheit von Travemünde kann auch mal zu Problemen führen (Symbolfoto). Foto: IMAGO / imagebroker

+++ Travemünde: Frau spaziert am Ostsee-Strand – was sie entdeckt, ist schrecklich +++

Die CDU beschwert sich über etliche Zelte und liegengelassenen Müll, sogar ein halbes Lamm soll in einem Baum gehangen haben! Dazu noch eine Massenschlägerei auf der Wiese bei der Travemünder Woche.


Das ist Travemünde in der Lübecker Bucht:

  • Die Lübecker Bucht ist eine Meeresbucht der Ostsee, die vollständig zu Deutschland gehört.
  • Als Teil der Mecklenburger Bucht bildet sie die „südwestliche Ecke“ der Ostsee.
  • An der südwestlichen Spitze der Lübecker Bucht mündet in Lübeck-Travemünde die Trave. Nach Osten wird die Bucht begrenzt durch den Klützer Winkel. Angrenzende Bundesländer sind Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern.
  • Die Seebäder Kellenhusen, Grömitz, Pelzerhaken, Sierksdorf, Haffkrug, Scharbeutz, Timmendorfer Strand und Niendorf haben neben Lübeck-Travemünde mit der Halbinsel Priwall eine große Bedeutung für den Fremdenverkehr in Deutschland.

Travemünde: Noch mehr Kontrollen?

Betroffen sein soll auch der Brügmanngarten. „Der wird immer öfter zur wilden Partyzone – und das im Kurort Travemünde“, so CDUler Jochen Mauritz zu den „Lübecker Nachrichten„.

Kurdirektor Uwe Kirchhoff stimmt mit ein, dass am Grünstrand etwas passieren muss. Dass dort sechs Grilltische aufgestellt wurden, hat wohl nicht geholfen. Abends seien nämlich trotzdem zeitweise bis zu 40 Grills in Betrieb.


Mehr News aus Travemünde und von der Ostsee:


Laut des Berichts kommen Mitarbeiter aus Travemünde zwei Mal täglich und sammeln Müll auf. Auch Wildcampen ist ein Problem.

Seit 2021 müssen Auswärtige zwischen Mai und September drei Euro pro Tag bezahlen, um auf die Liegewiese zu dürfen. Die CDU fordert laut „Lübecker Nachrichten“ verstärkte Kontrollen. Da passt es ja gut, dass der zuständige Innensenator Ludger Hinsen selbst Mitglied der Partei ist.