Uelzen: Schrecklicher Unfall auf der Bundesstraße – zehn Menschen zum Teil schwer verletzt

Bei Uelzen hat es einen schweren Verkehrsunfall gegeben (Symbolbild).
Bei Uelzen hat es einen schweren Verkehrsunfall gegeben (Symbolbild).
Foto: IMAGO / Jochen Tack

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Sonntag bei Uelzen in Niedersachsen zugetragen. Zehn Menschen wurden dabei teils schwer verletzt.

Wie die Polizei Lüneburg mitteilte, sei nach ersten Erkenntnissen ein 75-jähriger Autofahrer am Mittag in den Gegenverkehr geraten. Der Unfall bei Uelzen endete in einer schweren Massenkarambolage.

Uelzen: VW rast frontal in einen Opel

Bisher sei noch unbekannt, warum der VW-Fahrer auf die andere Fahrbahn geriet. Ein Mercedes, der ihm entgegenkam, konnte noch rechtzeitig ausweichen und einen Zusammenstoß vermeiden.

Anders erging es einer Familie aus dem Landkreis Lüneburg. Ihr Auto wurde bei dem Crash mit dem VW herumgeschleudet. Die Familie ist laut Polizei offenbar leicht verletzt worden.

+++ Streik der Deutschen Bahn in Hamburg: DAS kommt jetzt auf dich zu +++

Mit einem folgenden Opel stieß der 75-Jährige frontal zusammen. Alle Insassen des Autos wurden dabei schwer verletzt. Auch ein Audi wurde durch herumfliegende Trümmerteile beschädigt. Der Unfallverursacher, sowie ein Kind, das im VW mitfuhr, wurden vermutlich nur leicht verletzt.

Uelzen: Mehrere Rettungswagen vor Ort

Mit einem Großaufgebot war der Rettungsdienst vor Ort und brachte die Verletzten in Kliniken. An den Autos entstand ein Schaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro. Die B4 war während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten komplett gesperrt.

----------------

Mehr News aus dem Norden:

----------------

Nach dem schweren Unfall sucht die Polizei nun nach Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben. Speziell wird ein Porsche-Fahrer gesucht, der an dem Unfall beteiligt war. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen unter der 0581/930215 entgegen. (mik)