Usedom: Das nächste Haus auf der Insel ist abgebrannt – es gibt einen schlimmen Verdacht

Im Norden der Insel Usedom ist zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen ein reetgedecktes Ferienhaus niedergebrannt (Symbolbild).
Im Norden der Insel Usedom ist zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen ein reetgedecktes Ferienhaus niedergebrannt (Symbolbild).
Foto: imago stock&people

Im Norden der Insel Usedom ist erneut ein reetgedecktes Ferienhaus abgebrannt. Wie die Polizei mitteilt, sei das Feuer in Trassenheide am Montagmorgen bemerkt und gemeldet worden.

Mehrere Feuerwehren der umliegenden Orte waren zur Brandbekämpfung im Einsatz. Personen wurden dabei zum Glück nicht verletzt. Es ist bereits der vierte Brand innerhalb diesen Monats auf der Insel Usedom.

Usedom: Schon wieder brennt ein Ferienhaus auf der Insel

Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und sicherte Spuren. Auch ein Brandursachenermittler war im Einsatz. Dieser kam zu dem vorläufigen Ergebnis, dass von einer Straftat ausgegangen werden müsse.

+++ Sylt: Mann macht erstaunliche Entdeckung am Strand – „Schon respekteinflößend“ +++

Hinweise für einen technischen Defekt liegen nicht vor. Die Kriminalpolizei geht daher dem Verdacht der schweren Brandstiftung nach. Der entstandene Gesamtschaden wird nach aktuellem Stand auf 300.000 Euro geschätzt.

---------------

Das ist Usedom:

  • Insel in der Ostsee
  • Befindet sich im äußersten Nordosten von Deutschland
  • Die Insel hat zwei Grenzübergänge nach Polen
  • Usedom ist die zweitgrößte Insel Deutschlands
  • Bekannte Ostseebäder sind Zinnowitz, Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck

---------------

Feuer-Serie auf Usedom

Bereits vor rund zwei Wochen brannte ein Reetdachhaus zwischen Karlshagen und Peenemünde. Auch hier geht die Polizei von Brandstiftung aus. Ob ein Zusammenhang zwischen den Bränden besteht, ist nicht bekannt.

+++ Usedom: Junge Bürgermeisterin zog auf die Insel und konnte nicht glauben, was sie dort erlebte +++

In den ersten beiden Märzwochen brannte außerdem ein kleiner Holzstapel am Radweg zwischen Peenemünde und Karlshagen aus bislang ungeklärten Gründen sowie ein Müllcontainerstellplatz in der Straße des Friedens in Karlshagen.

Polizei auf Usedom bittet um Hilfe

Angesichts der Feuer-Serie auf Usedom bittet die Polizei die Bevölkerung nun um Mithilfe bei der Aufklärung. Dafür werden Zeugen gesucht, die am Montagmorgen auffällige Personen im Bereich des Tatortes an der Försterei in Trassenheide gemacht haben.

---------------

Mehr News von Usedom und der Ostsee:

---------------

Hinweise nimmt das Polizeirevier Heringsdorf unter 038378 279-224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle entgegen. (mk)