Usedom: Helfer für Corona-Test gesucht! Dann eskaliert es völlig

Foto: picture alliance / Fotostand / K. Schmitt, picture alliance/dpa | Stefan Sauer (Montage MOIN.DE)

Testhelfer auf Usedom gesucht – das hat eine Frau in einer öffentlichen Gruppe für Fans der Insel geschrieben. Ab sofort, zwölf Euro die Stunde.

Der knappe Beitrag hat etliche Kommentare ausgelöst. Die Diskussion unter der kleinen Anzeige ist völlig eskaliert. In der Gruppe für Usedom-Fans sind die Tests offensichtlich ein Reizthema.

Usedom: Corona-Tests gehören zum Alltag auf der Insel

Corona-Tests spielen bei den Öffnungsplänen in Mecklenburg-Vorpommern eine wichtige Rolle. Und nicht nur dort. Überall, wo Tourismus wieder möglich ist, gehören Corona-Tests zum Alltag. Sie gehören zum Öffnungskonzept dazu.

+++ Ostsee: Experten schlagen Alarm! Diese Branche steht vor dem Aus +++

Ab 4. Juni öffnet Mecklenburg-Vorpommern für den bundesweiten Übernachtungstourismus. Wer dann in dem nordöstlichen Bundesland Urlaub machen will, muss bei der Anreise einen negativen Corona-Test vorlegen, der dann alle drei Tage aktualisiert werden muss. Das gilt damit auch für die bei Touristen beliebte Insel Usedom.

In einem Kommentar in der Facebook-Gruppe heißt es: „Und schön von nicht geschultem Leuten in der Nase rumstochern lassen“. „Unfassbar“, heißt es an einer Stelle und: „Ich dachte, dass darf nur geschultes Personal machen? Unglaublich!“

--------------

Das ist Usedom:

  • Insel in der Ostsee
  • Befindet sich im äußersten Nordosten von Deutschland
  • Die Insel hat zwei Grenzübergänge nach Polen
  • Usedom ist die zweitgrößte Insel Deutschlands
  • Bekannte Ostseebäder sind Zinnowitz, Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck
  • Auf Usedom gibt es einen Flughafen, dieser ist bei Garz gelegen
  • Die größte Stadt auf der Insel ist Swinemünde (Polnische Seite)

---------------

Darauf reagiert die Verfasserin des Beitrags freundlich und klärt auf: „Ich verstehe Ihre Bedenken. Eine fachgerechte Unterweisung findet statt.“ Und sie betont an einer weiteren Stelle: „Die Mitarbeiter werden natürlich geschult, wenn sie sich für den Job entscheiden.“

+++ Rügen-Fan zeigt besonderes Andenken, das nicht jedem gefällt – „Wenn das für dich die Insel ersetzt“ +++

Unter den vielen Kommentaren sind sogar Aufrufe, sich gar nicht erst testen zu lassen. Tests würden den Urlaub vermiesen, ist zu lesen. Es gibt aber auch Ausnahmen wie diese hier: „Ich arbeite in einem Pflegeheim und war froh, dass ich getestet wurde und habe sehr viel Respekt vor den Leuten die das machen.“

---------------

Daten und Fakten zu Mecklenburg-Vorpommern:

  • Mecklenburg-Vorpommern ist das am dünnsten besiedelte deutsche Bundesland
  • 1,6 Millionen Menschen leben in Mecklenburg-Vorpommern
  • Mecklenburg-Vorpommern zählt insgesamt 337 Kilometer Außenküste
  • Mit Heiligendamm hat Mecklenburg-Vorpommern den ältesten Seebadeort Deutschlands (gegründet 1793)
  • In Schwerin, der Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern, leben 96.000 Menschen
  • Rostock ist mit über 208.000 Einwohnern die größte Stadt in Mecklenburg-Vorpommern
  • Rügen, die größte Insel Deutschlands, gehört zu Mecklenburg-Vorpommern

---------------

Usedom: Der Blick nach Sylt zeigt Bedeutung von Tests

Corona-Tests spielen in der Pandemie-Bekämpfung eine wichtige Rolle. Neuinfektionen können damit festgestellt und anschließend Kontakte nachverfolgt werden.

--------------------

Weitere News von Usedom und der Ostsee:

--------------------

Welche Bedeutung die Tests für den Tourismus haben, zeigt ein aktueller Fall von der Nordsee-Insel Sylt: Über 1.000 Urlauber müssen in Quarantäne, nachdem sieben Mitarbeiter in zwei Restaurants auf der Insel positiv auf Corona getestet wurden.

Der Fall zeige, wie entscheidend regelmäßige Test des Personals seien, teilte die Kreisverwaltung in Nordfriesland mit. (kbm)