Usedom: Mann entführt und misshandelt Frau auf der Insel – Richter macht klare Ansage! „Horrorvorstellung für jeden“

Anfang März hat Mann seine Ex-Lebensgefährtin auf Usedom entführt und misshandelt (Symbolbild).
Anfang März hat Mann seine Ex-Lebensgefährtin auf Usedom entführt und misshandelt (Symbolbild).
Foto: imago images/Panthermedia

Anfang März hat ein Mann seine Ex-Lebensgefährtin in Korswandt auf Usedom entführt und misshandelt. Jetzt musste er sich vor Gericht verantworten.

Und der Richter waren ihm alles andere als positiv gestimmt. Denn während sowohl Staatsanwaltschaft wie auch Verteidiger für eine Bewährungsstrafe des Täters auf Usedom plädierten, ging das Gericht deutlich über die Forderung hinaus und verhängte eine Haftstrafe.

Usedom: Täter muss ins Gefängnis

Der Mann, der aus Königs Wusterhausen (Landkreis Dahme-Spreewald) stammt, wurde zu zwei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt. Das Amtsgericht Greifswald sprach den 48-Jährigen am Donnerstag der Freiheitsberaubung und der gefährlichen Körperverletzung schuldig.

---------------

Das ist Usedom:

  • liegt in der Ostsee
  • Usedom befindet sich im äußersten Nordosten von Deutschland
  • Es gibt zwei Grenzübergänge nach Polen auf der Insel
  • Usedom ist die zweitgrößte Insel Deutschlands

---------------

„Einen Menschen auf offener Straße entführen, das ist eine Horrorvorstellung für jeden“, sagte Richter Daniel Wittke. Eine Aussetzung der Haft auf Bewährung und die Aufhebung des Haftbefehls, wie von mehreren Seiten beantragt, lehnte das Gericht ab.

+++ Ostsee: Zerstörungswut in Lübeck macht die Einwohner sprachlos – „Nicht zu fassen“ +++

Die Tat sei ein „erhebliches Martyrium“ für das Opfer gewesen, dass die Frau ihr Leben lang begleiten werde, sagte der Richter. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Mann erklärt Gründe für die Entführung

Der Mann hatte die 45-Jährige am 18. März in Korswandt (Mecklenburg-Vorpommern) in sein Auto gezerrt. Anschließend war er mit ihr in den Wald Richtung Grenze zu Polen gefahren. Als die Frau dort flüchtete, zerrte er sie an den Haaren zurück ins Auto.

Weil Zeugen die Polizei riefen, sichtete ein Hubschrauber den Wagen, mit dem sich der Entführer im Wald festgefahren hatte. Die Frau wurde befreit, der Täter nach der Flucht in Polen gefasst.

----------------

Mehr News von Usedom und der Ostsee:

----------------

Der Angeklagte hatte im Prozess die Verschleppung im Auto gestanden, aber erklärt, er habe mit der Frau nur etwas klären wollen. Eine rechtsmedizinische Gutachterin hatte zudem erklärt, dass die Frau gewürgt worden sei. (dpa/mk)