Usedom: Beliebte Sehenswürdigkeit löst hitzige Diskussion aus – „Passt überhaupt nicht“

Usedom-Fans vermissen die alte Seebrücke in Koserow.
Usedom-Fans vermissen die alte Seebrücke in Koserow.
Foto: picture alliance/dpa | Stefan Sauer

Die Ostsee-Insel Usedom ist für viele Menschen ein beliebter Urlaubsort. Doch nicht alles, was es hier gibt, kann oder muss jedem gefallen.

Aktuell gibt es in den sozialen Netzwerken eine Diskussion um ein beliebtes Wahrzeichen, das in seiner altbekannten Form nicht mehr existiert. Das stimmt einige Usedom-Fans traurig.

Usedom: Manche Fans sind traurig

Dieses Bild von der Insel bewegt mehrere Hundert Menschen auf Facebook. Und zwar handelt es sich um die alte Seebrücke in Koserow auf Usedom.

Die alte Brücke wurde im Jahr 1993 errichtet, sie stand fast 20 Jahre auf der Insel. In dieser Zeit haben viele Urlauber ganz besondere Momente auf der Brücke erlebt, manche haben sogar dort geheiratet. Im Jahr 2013 wurde die Brücke wegen schwerer baulicher Mängel gesperrt.

+++ Til Schweiger teilt schlechte Nachricht – „Ich bin zutiefst traurig“ +++

Eine Facebook-Seite für die Ostseeinsel-Usedom teilte ein Foto von der alten Seebrücke und schrieb dazu: „Wer vermisst die alte Seebrücke Koserow? Oder ist die Neue schöner?“

Viele Insel-Fans haben auf den Post reagiert. Fotos von beiden Brücken, Erinnerungen und verschiedene Meinungen sind unter dem Beitrag zu sehen. Eine Frau meint: „Ich finde, man kann die zwei Brücken gar nicht miteinander vergleichen. Ich hab die alte geliebt und finde die neue aber auch wunderschön.“

---------------

Das ist Usedom:

  • Insel in der Ostsee
  • Befindet sich im äußersten Nordosten von Deutschland
  • Die Insel hat zwei Grenzübergänge nach Polen
  • Usedom ist die zweitgrößte Insel Deutschlands
  • Bekannte Ostseebäder sind Zinnowitz, Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck
  • Auf Usedom gibt es einen Flughafen, dieser ist bei Garz gelegen
  • Die größte Stadt auf der Insel ist Swinemünde (Polnische Seite)

---------------

Eine weitere Frau sagt: „Bei uns verbindet sich die alte Seebrücke mit schönen Urlaubserinnerungen. Daher also ein bisschen Wehmut.“

Usedom: Meinungen der Urlauber

Über die beiden Brücken gehen die Meinungen aber auch deutlich auseinander, wie die übrigen Kommentare zeigen. Hier eine Auswahl:

  • „Die neue Brücke passt überhaupt nicht zu Usedom.“
  • „Sie wird immer in unserer Erinnerung bleiben“
  • „Die alte Seebrücke fand ich schöner.“
  • „Die Neue ist mega schön, auch im Dunkeln.“
  • „Wir haben auf der alten Brücke geheiratet.“
  • „Die neue Brücke ist sehr schön geworden, aber das kleine Rettungsschwimmer-Häuschen vermisse ich ein wenig.“

Die neue Brücke wurde im Juni 2021 eröffnet. Sie ist 280 Meter lang, dreieinhalb Meter breit, ruht auf 67 Gründungspfählen und hat an ihrem Ende eine Veranstaltungsplattform und einen acht Meter hohen Glockenturm.

Die neue Brücke hat knapp 7,4 Millionen Euro gekostet, manch einer hält das für zu teuer. „Die alte Brücke hatte viel Charme. Die neue ist sicher schön in meinen Augen aber viel zu futuristisch für eine Insel wie Usedom“, meint zudem eine Frau.

---------------

Mehr News von Usedom und der Ostsee:

---------------

Manche Wahrzeichen in Urlaubsorten existierten nicht mehr in Wirklichkeit, bleiben aber in den Köpfen und in den Herzen vieler Urlauber. (mae)