Usedom: Riesen-Projekt erhitzt die Gemüter – Einwohner treibt es die Straße

An der Swine soll ein neuer Containerhafen entstehen.
An der Swine soll ein neuer Containerhafen entstehen.
Foto: IMAGO / Hans Blossey

Auf der Insel Usedom regt sich Widerstand. Seit Jahren laufen auf der polnischen Nachbarinsel Wollin Pläne für den Bau eines neuen Containerterminals.

Auf mehr als 600 Hektar Fläche sollen in Zukunft große Pötte andocken und zahlreiche Container verladen werden. Und das mitten in einem Naturschutzgebiet. Anwohnern aus Usedom gefällt das gar nicht.

Usedom: Grenzübergreifende Protest-Aktion

Für das kommende Wochenende haben sie deshalb eine Protest-Aktion geplant. Mit dem Fahrrad soll das Gebiet umrundet werden. „Als Zeichen für die Erhaltung der sensiblen Natura 2000-Gebiete auf und vor den Inseln Wollin und Usedom haben wir am Samstag eine deutsch-polnische Radtour organisiert“, schreibt Rainer Sauerwein, Vorstandsmitglied der Bürgerinitiative „Lebensraum Vorpommern“, in einer Pressemitteilung.

+++ Usedom: Als Insel-Fans DAS sehen, macht sich Ekel breit! +++

---------------

Das ist Usedom:

  • Insel in der Ostsee
  • Befindet sich im äußersten Nordosten von Deutschland
  • Die Insel hat zwei Grenzübergänge nach Polen
  • Usedom ist die zweitgrößte Insel Deutschlands
  • Bekannte Ostseebäder sind Zinnowitz, Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck
  • Auf Usedom gibt es einen Flughafen, dieser ist bei Garz gelegen
  • Die größte Stadt auf der Insel ist Swinemünde (Polnische Seite)

---------------

Von Heringsdorf aus wolle man entlang der Europapromenade mit der Fähre zum Stand von Warszów. Die Initative befürchtet massive Auswirkungen auf das Schutzgebiet. „Eine derartige Massierung von Industrieanlagen an der Swinemündung und der Pommerschen Bucht wird das sensible Ökosystem der Ostsee und der Küstenlandschaft zerstören“, heißt es in einer weiteren Meldung. „Zudem hat diese Region einen hohen Stellenwert für naturverbundenen, auf Ruhe und Erholung setzenden Tourismus und medizinischen Kurbetrieb.“

+++ Flensburg: Angler machen ekligen Fund in der Ostsee – „Igitt“ +++

Usedom: Neues Bieterverfahren in September

Auch eine polnische Initiative will sich dem Protest anschließen. Dabei sind Teilnehmende aufgerufen, ein grünes Kleidungsstück oder Accessoire zu tragen, um die Verbundenheit zur Natur und Umwelt zu unterstreichen. Bei einem Grenzübertritt wird zudem ein negativer Test benötigt.

------------

Mehr News von Usedom und der Ostsee:

------------

Noch ist das Containerterminal nicht in trockenen Tüchern. Im Rahmen eines Bieterverfahrens im September sollen Investoren gefunden werden. In einem ersten Verfahren hatte sich nur ein Interessent gemeldet. (mik)