Veröffentlicht inHSV

HSV: Nach Gjasula-Verpflichtung – diese Baustellen im Kader müssen noch behoben werden

hsv-klaus-gjasula
Klaus Gjasula sorgt demnächst beim HSV für Ruhe und Ordnung. Foto: imago images/Bernd König

Der HSV hat den ersten Transfer perfekt gemacht. Mit Klaus Gjasula kommt ein gestandener „Sechser“, der im nächsten Jahr für Ruhe und Ordnung im Defensivverbund sorgen soll. Damit ist die erste Baustelle im Kader gelöst.

Die Arbeit für die Verantwortlichen des HSV ist damit aber keinesfalls zu Ende. Auf mindestens zwei weiteren Positionen müssen und wollen die Hamburger nachbessern.

HSV: Wer schießt die Tore zum Aufstieg?

Der Wechsel von Klaus Gjasula zum Hamburger SV ist offiziell. Der 30-Jährige kommt ablösefrei aus Paderborn und bringt einiges mit: Erfahrung, Mentalität, Aggressivität – und natürlich seinen Karten-Rekord aus der Bundesliga. 17 Gelbe Karten zeigten ihm die Schiedsrichter im vergangenen Jahr.

Damit haben die Verantwortlichen die gewünschte Verstärkung für das defensive Mittelfeld gefunden. Gjasula soll für Ruhe im Spiel sorgen und notfalls auch mal dazwischenhauen und die Mannschaft wachrütteln. Späte Gegentore, die Punkte kosten, soll es nicht mehr geben.

Die Kaderplanung ist damit keinesfalls abgeschlossen. Auf zwei weiteren Schlüsselpositionen sollen neue Spieler verpflichtet werden: In der Innenverteidigung und im Sturm. Besonders die Lage in der Abwehr trifft den HSV aktuell schwer. Nach der schweren Verletzung von Rick van Drongelen und dem Abgang von Timo Letschert fehlen beide Abwehrbosse der letzten Saison.

Ein ähnliches Bild bietet sich beim Blick auf den Sturm. Joel Pohjanpalo sorgte nach seiner Leihe für immens viel Gefahr, avancierte umgehend zum Top-Torjäger der Rückrunde. Nun kehrt der Finne aber zurück nach Leverkusen und hinterlässt eine große Lücke.

——————

Mehr zum HSV:

——————

Auf der Suche nach Ersatz wurden zuletzt zwei mögliche Kandidaten genannt: Hannovers Hendrik Weydandt und Wiesbadens Manuel Schäffler. Das Thema Weydandt scheint vom Tisch zu sein, er verlängerte seinen Vertrag bei Hannover 96. Und auch die Bosse von Wehen Wiesbaden gehen davon aus, dass ihnen Schäffler trotz Abstiegs erhalten bleibt. Schlechte Neuigkeiten für den HSV also.

Durchbruch für Leihspieler?

Die schwierige Situation auf dem Transfermarkt könnte die Chance für rückkehrende Leihspieler des Hamburger SV sein. So kommen in der Innenverteidigung David Bates und der junge Jonas David wieder zurück in die Hansestadt.

———————————–

MOIN.DE ist das Newsportal für Hamburg und den Norden.

Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

Und wie du den Gruß „Moin“ richtig benutzt, erfährst du hier >>

———————————–

Auch im Sturm liegt die Lösung vielleicht viel näher als man denkt. Die Leihe von Manuel Wintzheimer beim VfL Bochum endet ebenfalls. Auch er könnte den Sturm des HSV verstärken. (mh)