H.P. Baxxter: Auf diesem Konzert kam es einst zu irren Szenen! „Die Box vögeln“

H. P. Baxxter ist bekannt für wilde Shows.
H. P. Baxxter ist bekannt für wilde Shows.
Foto: picture alliance / BREUEL-BILD

H.P. Baxxter hat ein besonderes Album-Jubiläum zu Feiern. Die aktuelle Platte „God Save The Rave“ ist bereits das 20. Album, das er mit seiner Band Scooter auf den Markt bringt.

Doch noch intensiver erleben die Fans von H. P. Baxxter den Tehno-Sound auf den legendären Shows der Band. In der Prosieben-Show „Late Night Berlin“ schwelgte der Frontmann mit Gastgeber Klaas Heufer-Umlauf in Erinnerungen an vergangene Konzerte, inklusive irrer Szenen!

H.P. Baxxter: Kuriose Szene auf einem Konzert

Es ginge ja schon immer sehr heftig auf seinen Auftritten zu, stellen H.P. Baxxter und Klaas Heufer-Umlauf fest. Der „Late Night Berlin“-Showmaster erinnert sich an Konzerte, auf denen „dir selber nach Song 7 nicht mehr eingefallen ist, wie man jetzt noch mehr ausrasten kann“, erzählt Klaas.

+++ Ostsee: Hier geht es nicht mehr weiter für Til Schweiger! „Interessen gehen auseinander“ +++

Und dann sei es zu kuriosen Szenen gekommen: H.P. Baxxter habe sich „wie eine Seerobbe auf den Boden gelegt“ und die Bewegungen des Meeestieres nachgeahmt. Wie man auf solche Ideen komme, will Klaas wissen.

---------------

Das ist H.P. Baxxter:

  • H.P. Baxxter wurde als Hans Peter Geerdes am 16. März 1964 im ostfriesischen Leer geboren
  • Als Frontmann seiner Band Scooter ist H.P. Baxxter der bekannteste Techno- und Rave-Musiker Deutschlands
  • Sein Chemielehrer verpasste ihm den Spitznamen HP („Äitsch-Pi“)
  • H.P. Baxxter ist großer Fan von englischen Luxus-Oldtimern
  • Heute wohnt H.P. Baxxter in einer Villa in Hamburg-Duvenstedt
  • H.P. Baxxter war zweimal verheiratet

---------------

H.P. Baxxter: „Irgendwann gerät man in so einen Wahn“

„Irgendwann gerät man selber in so einen Wahn, man ist so in der Show drin und dann ist das auch nicht mehr so ganz kontrollierbar, was man als nächstes macht“, muss sich der Scooter-Frontmann eingestehen.

Und dann würden eben schon mal so etwas passieren: „Ob man versucht, die Box zu vögeln oder ob man auf dem Boden liegt“. H.P. Baxxter glaubt sich sogar zu erinnern, wann das gewesen sei.

+++ „Rote Rosen“-Star zurück am Set – was sie dann erlebt, kommt den Fans bekannt vor +++

„Das war bestimmt 'Fuck the Millenium' (die Tour, Anm. d. Red.), da war das Bestandteil der Show.“ Na dann!

H.P. Baxxter fiebert Konzerten nach der Pandemie entgegen

Überhaupt hat H.P. Baxxter mit Scooter noch einige Auftritte nachzuholen. Nach der wegen Corona abgesagten Tour im vergangenen Jahr ist schon die nächste geplant, wie der Musiker erzählt. 2022 soll die die passende Tour zum Album „God Save the Rave“ starten.

„Ich fieber dem richtig entgegen“, hat H.P. Baxxter schon jetzt große Vorfreude auf den Augenblick, wenn er wieder auftreten darf. „Ich möchte gar nicht wissen, was da abgeht, wenn wirklich die erste Show stattfindet nach der Pandemie. Das muss der Wahnsinn sein.“

---------------

Mehr News aus Hamburg:

Hamburg: Mann inseriert kranke Welpen bei Ebay – diese Strafe erwartet ihn jetzt

Hamburg: Neue Räume für Schwerverbrecher! So überraschend sieht's jetzt in Santa Fu aus

Hamburger SV: Kurz nach Entlassung – wilde Gerüchte um Thioune-Zukunft

---------------

Dem Gefühl sehnen sicherlich auch seine Fans entgegen. (mk)