H.P. Baxxter bringt „DAS!“-Moderatorin Inka Schneider zum Staunen – „Das dicke Ding“

Scooter-Frontmann H.P. Baxxter hat „DAS!“-Moderatorin Inka Schneider zum Staunen gebracht.
Scooter-Frontmann H.P. Baxxter hat „DAS!“-Moderatorin Inka Schneider zum Staunen gebracht.
Foto: IMAGO / snapshot & IMAGO / Thomas Frey (Montage MOIN.DE)

Die Band Scooter mit Frontmann H.P. Baxxter ist aktuell in aller Munde. Schließlich hat die deutsche Techno-Gruppe vor Kurzem ihre neue Platte „God Save The Rave“ auf den Markt gebracht.

Da wird der Musiker natürlich häufiger zu Promozwecken interviewt und in Sendungen eingeladen. Wie zum Beispiel in die NDR-Sendung „DAS!“, in der Moderatorin Inka Schneider schon zu Beginn von H.P. Baxxter zum Staunen gebracht wurde.

H.P. Baxxter bringt „DAS!“-Moderatorin Inka Steiner zum Staunen

Dass der Scooter-Frontmann ein großer Fan von englischen Luxus-Oldtimern ist, sollte bekannt sein. Aber mit diesem Oldtimer hat der Hamburger selbst die Moderatorin beeindruckt.

+++ H.P. Baxxter spricht über etwas, das ihm gewaltig gegen den Strich geht – „Kann es überhaupt nicht ertragen“ +++

„Das nenn ich mal 'ne coole Karre, mit der unser Gast heute vorfährt“, leitet Inka Schneider H.P. Baxxter in die Sendung ein. „Er hat sich nicht lumpen lassen und das ganz dicke Ding aus der Garage geholt.“

---------------

Das ist H.P. Baxxter:

  • H.P. Baxxter wurde als Hans Peter Geerdes am 16. März 1964 im ostfriesischen Leer geboren
  • Als Frontmann seiner Band Scooter ist H.P. Baxxter der bekannteste Techno- und Rave-Musiker Deutschlands
  • Sein Chemielehrer verpasste ihm den Spitznamen HP („Äitsch-Pi“)
  • H.P. Baxxter ist großer Fan von englischen Luxus-Oldtimern
  • Heute wohnt H.P. Baxxter in einer Villa in Hamburg-Duvenstedt
  • H.P. Baxxter war zweimal verheiratet

--------------

Solche Autos sieht man selten auf den Parkplätzen des NDR, wie Steiner verriet. „Die sieht man leider viel zu selten“, erwidert H.P. Baxxter.

H.P. Baxxter: Nur 100 gebaute Oldtimer von dem Modell

Der Hamburger fährt im Alltag sehr gerne mit den alten Autos herum. „Das hat eine beruhigende Wirkung und ist für mich ein Hobby. Wenn man einen stressigen Tag hatte und in dem Oldtimer einsteigt, fährt man auch viel ruhiger und entspannt sich“, erklärt der Musiker.

+++ Tim Mälzer: TV-Zuschauer reiben sich verwundert die Augen – „Der ist ja nur noch die Hälfte seiner selbst“ +++

Für die Auto-Freaks: Bei dem speziellen Wagen, mit dem Hans Peter Geerdes, so heißt H.P. Baxxter mit bürgerlichen Namen, fährt, handelt es sich um einen Rolls-Royce Silver Cloud 3 Mulliner, Baujahr 1964. Der stolze Preis liegt bei bis zu 130.000 Euro.

„Es ist eine Sonderkarosserie. Davon wurden nur Hundert gebaut“, verrät der Sänger. Für alle Oldtimer-Fans und Auto-Nostalgiker ein echter Hingucker.

+++ MontanaBlack: Youtuber will einfach nur noch weg aus Deutschland! „400.000 Euro mehr auf meinem Konto“ +++

---------------

Mehr zu „DAS!“:

  • Seit dem 2. Januar 1991 ist die Talksendung im NDR zu sehen.
  • Die Moderatoren Bettina Tietjen, Inka Schneider und Hinnerk Baumgarten führen abwechselnd durch das Programm.
  • Bekannt ist die Sendung auch unter dem Namen „Das Rote Sofa“, auf dem die Gäste Platz nehmen.
  • 2012 sorgte eine „DAS!“-Sendung für Aufsehen, bei der Jenny Elvers-Elbertzhagen offenbar unter Alkoholeinfluss stand.
  • Die Sendung wird täglich von 18:45 Uhr bis 19:30 Uhr ausgestrahlt.

---------------

H.P. Baxxter: „War schon schwer“

Bei solchen Sonderherstellungen kann es dann auch schon mal dauern, bis man sie endlich gefunden hat. H.P. Baxxter erzählt, dass er fünf Jahre lang gesucht hat, bis er sich endlich den Traum erfüllen konnte.

-------------

Mehr Promi-News aus Hamburg:

-------------

Wie er drauf kam? Er hat gelesen, dass das britische Model Kate Moss ebenfalls so einen Wagen fährt.

„Ich fand sie so cool mit ihrem schwarzen Hut und ihrem Punk-Musiker (Jamie Hince, Anm. d. Redaktion), da dachte ich mir: ,Ey, der Wagen ist echt cool.' Ich habe dafür lange gesucht, bis ich ihn gefunden habe. Dann auch noch einen finden, der in einem guten Zustand ist, war schon schwer.“

H.P. Baxxter: „Ich wünschte, ich könnt es“

An so einem Schmuckstück traut man sich aber dann sicherlich auch nicht ran. Oder schraubt H.P. Baxxter wirklich da herum?

+++ Sankt Peter-Ording: Dieses Relikt stellt Menschen vor ein Rätsel – „Wäre ich im Leben nicht drauf gekommen“ +++

„Ich wünschte, ich könnte es. Aber das erledigt eine Werkstatt in Hamburg für mich. So ein bisschen kenne ich mich damit aber auch aus“, erzählt der Scooter-Frontmann.

Er sei auch mal mit dem Auto liegen geblieben, aber habe sofort gewusst, was das Problem sei. Immerhin etwas. (oa)

Die ganze „DAS!“-Sendung mit H.P. Baxxter kannst du >>> hier in der NDR-Mediathek sehen.