H.P. Baxxter spricht über etwas, das ihm gewaltig gegen den Strich geht – „Kann es überhaupt nicht ertragen“

Bereits das 20. Album hat H.P. Baxxter mit seiner Band auf den Markt gebracht.
Bereits das 20. Album hat H.P. Baxxter mit seiner Band auf den Markt gebracht.
Foto: Eventpress MP

Es gibt neue Musik von H.P. Baxxter und seiner Band Scooter! Seit vergangenem Freitag ist die Platte „God Save The Rave“ auf dem Markt.

In einem Interview hat H.P. Baxxter sich nun zum Titel des neues Werkes geäußert.

H.P. Baxxter: „Ich halte nicht viel von Religionen

Der 57-Jährige erzählt, dass er sich selbst nicht als religiös bezeichnen würde.

+++ Ina Müller wieder im TV zu sehen! Hierhin hat es die Sängerin verschlagen +++

„Ich halte nicht viel von Religion und von Ideologien. Weil das sind immer Dinge, die Menschen etwas aufoktroyieren möchten“, sagte Baxxter.

+++ Rote Rosen“: Corona-Alarm am Set! Das hat Konsequenzen +++

---------------

Das ist H.P. Baxxter:

  • H.P. Baxxter wurde als Hans Peter Geerdes am 16. März 1964 im ostfriesischen Leer geboren
  • Als Frontmann seiner Band Scooter ist H.P. Baxxter der bekannteste Techno- und Rave-Musiker Deutschlands
  • Sein Chemielehrer verpasste ihm den Spitznamen HP („Äitsch-Pi“)
  • H.P. Baxxter ist großer Fan von englischen Luxus-Oldtimern
  • Heute wohnt H.P. Baxxter in einer Villa in Hamburg-Duvenstedt
  • H.P. Baxxter war zweimal verheiratet

--------------

H.P Baxxter: Neues Album „God Save The Rave“

Am Freitag ist das 20. Album seiner Band Scooter mit dem Titel „God Save The Rave“ erschienen. Das Cover zeigt Baxxter als Jesus mit seinen Jüngern beim letzten Abendmahl vor pulsierenden Lautsprecherboxen.

-----------------

Mehr Promi-News aus Hamburg:

Ina Müller: Nach diesem Auftritt gab es für die Moderatorin ordentlich Ärger! „Respektlos“

Jan Fedder trug stets DAS bei sich – es kostete ihn beinahe eine Rolle!

Steffen Henssler bekommt Kampfansage von IHNEN – „Den Stempel in dieses Gesicht hauen“

-----------------

„Ich war schon immer ein Freigeist. Ich kann es überhaupt nicht ertragen, wenn man mich irgendwie einengen will“, sagte der Musiker. Dann mache er grundsätzlich das Gegenteil.

+++ Hamburg: Mega-Yacht am Hafen – für sie musste sogar die Elbe gesperrt werden +++

In seiner Jugend habe er schon eine christliche Erziehung genossen, sei zum Beispiel zur Konfirmation gegangen. „Das finde ich auch gut: Dass man, bevor man etwas verurteilt, auch etwas von dieser Sache mitbekommen hat.“ (dpa/oa)