Hamburg: Mann verliert seine Frau und stürzt ab – dennoch bereut er heute nichts

Die bekanntesten Promis aus Hamburg

Die bekanntesten Promis aus Hamburg

Beschreibung anzeigen

Das Leben kann es einem schon einmal den ein oder anderen Stein in den Weg legen. Diese Erfahrung musste auch dieser Mann aus Hamburg machen.

Von seinem Schicksal erzählt Koch Timmi in der „Nordstory“. Vor einigen Jahren verlor er erst seine Frau, dann stürzte er ab. Dennoch bereut der Mann aus Hamburg heute nichts.

Hamburg: Kult-Kneipe „Erika's Eck“ hat fast rund um die Uhr geöffnet

Timmi arbeitet im „Erika's Eck“ im Hamburger Schanzenviertel. Hier gibt es täglich warme Küche von nachmittags um 17 Uhr bis zum nächsten Mittag um 14 Uhr. Bis auf drei Stunden am Nachmittag hat die Kneipe rund um die Uhr geöffnet.

---------------

Daten und Fakten über Hamburg:

  • Hamburg ist als Stadtstaat ein Land der Bundesrepublik Deutschland.
  • Hamburg ist mit rund 1,9 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands und die drittgrößte im deutschen Sprachraum.
  • Das Stadtgebiet ist in sieben Bezirke und 104 Stadtteile gegliedert, darunter mit dem Stadtteil Neuwerk eine in der Nordsee gelegene Inselgruppe.
  • Der Hamburger Hafen zählt zu den größten Umschlaghäfen weltweit.
  • Die Speicherstadt und das benachbarte Kontorhausviertel sind seit 2015 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes
  • International bekannt sind auch das Vergnügungsviertel St. Pauli mit der Reeperbahn sowie das 2017 eröffnete Konzerthaus Elbphilharmonie.

---------------

„Auch wenn viele Leute immer davor stehen und sagen: ‚Irgendwas stimmt hier nicht.‘ Nein es gehört so“, erzählt Inhaber Stefan Wilms in der „Nordstory“. Vor 18 Jahren hat er den Laden von seiner Mutter übernommen. Diese wiederum hatte die Nachfolge der Namensgeberin Erika angetreten.

+++ Bremen: Frau beschwert sich über zugeparkte Einfahrt – kaum zu fassen, wer in dem Auto sitzt +++

„Erika's Eck“ gibt es bereits seit 40 Jahren. Damals eine von vielen Kneipen für die Schlachter des Hamburger Schlachthofs, ist sie heute eine der letzten. „Es darf sich hier auch nichts verändern, weil die Leute würden dann enttäuscht sein, weil sie es nur so kennen. Das ist halt noch Kult“, sagt Stammgast Guido, der selbst Schlachter ist.

Hamburg: Timmi hat sich mitten in der Nacht in „Erika's Eck“ vorgestellt

Zu Gast waren hier schon Prominente wie Udo Jürgens, Mario Barth, Atze Schröder, Tim Mälzer oder Jan Fedder. Regelmäßig ist das Lokal ausgebucht, auch weil es für tellergroße Schnitzel bekannt ist. Und um die kümmert sich unter anderem Koch Timmi.

Vor sechs Jahren ist durch Zufall auf „Erika’s Eck“ gestoßen. Er sei knapp eine Woche arbeitslos gewesen, weil er woanders aufgehört habe, sagt er. „Wenn mir irgendwo was nicht passt, dann hör' ich auf, nimm die Schürze, gib sie dem Chef in die Hand und dann bin ich weg, interessiert mich nicht.“

---------------

Mehr News aus Hamburg:

---------------

Und dann habe er in der Badewanne gesessen, sich „einen angetrunken“ und nebenbei die Stellenanzeigen gelesen. „Und dann war ich nachts um 2 oder 3 Uhr hier und hab mich vorgestellt und bin am nächsten Tag angefangen“, erzählt Timmi in der „Nordstory“.

Hamburg: „Ich bin glücklich und zufrieden“

In der Kneipe in Hamburg fühlt er sich komplett wohl. Zwei bis drei Nachtschichten übernimmt er regelmäßig, vor allem am Wochenende. „Viel Geld verdient, meine Frau gearbeitet, nebenbei ich, Frau ist weg, tiefer Absturz und heute bin ich mit dem, was ich hab, zufrieden“, erzählt der Koch aus seinem Leben.

+++ Hamburger SV: Verliehener Spieler rassistisch beleidigt – „Abscheuliche Tat“ +++

„Und ich will’s auch nicht anders machen“, sagt er – und hat dabei ein Lächeln im Gesicht. „Ich kann nur eine Hose anziehen und nur 20 Zigaretten rauchen, also was soll ich mit mehr Geld, will ich nicht mehr haben. Ich bin glücklich und zufrieden“, so Timmi. Er bereut also ganz offensichtlich nichts.

Die komplette „Nordstory“ kannst du dir >> hier in der NDR Mediathek ansehen. (mk)