Hamburg: Großbrand in Lagerhalle! Dann entdeckt die Feuerwehr Menschen im Gebäude

Im Süden von Hamburg brach in der Nacht zu Karfreitag ein verheerendes Feuer aus.
Im Süden von Hamburg brach in der Nacht zu Karfreitag ein verheerendes Feuer aus.
Foto: BlaulichtNews

Großbrand in Hamburg! In der Nacht zu Karfreitag kam es an der Harburger Chaussee im Süden der Hansestadt zu einem verheerenden Feuer.

An einer Lagerhalle in Hamburg brannten mehrere Fahrzeuge – und das so richtig. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen die Flammen schon meterhoch in den Himmel. Erst spät melden Zeugen, dass sich auch eine Wohnung in dem Gebäude befindet.

Hamburg: Katastrophe mitten in der Nacht

Das Großfeuer brach mitten in der Nacht im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg aus. Als die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr eintrafen, loderten die Flammen schon meterweit in den Nachthimmel und hatten bereits auf Teile der Lagerhalle übergegriffen.

---------------

Daten und Fakten über Hamburg:

  • Hamburg ist als Stadtstaat ein Land der Bundesrepublik Deutschland.
  • Hamburg ist mit rund 1,9 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands und die drittgrößte im deutschen Sprachraum.
  • Das Stadtgebiet ist in sieben Bezirke und 104 Stadtteile gegliedert, darunter mit dem Stadtteil Neuwerk eine in der Nordsee gelegene Inselgruppe.
  • Der Hamburger Hafen zählt zu den größten Umschlaghäfen weltweit.
  • Die Speicherstadt und das benachbarte Kontorhausviertel sind seit 2015 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes
  • International bekannt sind auch das Vergnügungsviertel St. Pauli mit der Reeperbahn sowie das 2017 eröffnete Konzerthaus Elbphilharmonie.

---------------

Insgesamt brannten vier Fahrzeuge an der Halle – und nicht nur das: Das Gebäude wurde vor der Brand-Katastrophe als Lackierwerkstatt genutzt. Die Gefahr: Durch Lackfarben treten bei Bränden massenweise giftige Dämpfe aus.

+++ Hamburg: Horror am Bahnhof! Mann liegt drei Stunden auf dem Gleis – die Züge fahren einfach weiter +++

Doch es sollte noch schlimmer kommen. In letzter Sekunde meldeten Zeugen, dass auch eine Einliegerwohnung Teil des Gewerbe-Gebäudes war.

---------------

Mehr News aus Hamburg:

---------------

Hamburg: Ein Mann hinter den Flammen

Ein Mann musste von der Feuerwehr aus der Wohnung geborgen werden – glücklicherweise überstand er das flammende Inferno beinahe unbeschadet. Mit einer leichten Rauchgasinhalation kam er in ein Krankenhaus.

Durch einen massiven Löscheinsatz über insgesamt vier Rohre konnte das Feuer eingedämmt und die Halle geschützt werden.

Wie und warum der Brand ausbrauch, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar. (wip)