Hamburg: Frau will in Bus steigen und wird niedergestochen – Täter festgenommen

Die Bushaltestelle in Hamburg-Billstedt.
Die Bushaltestelle in Hamburg-Billstedt.
Foto: blaulicht-news

Eine grausame Szene spielte sich am Donnerstagmorgen (23. Juni) in Hamburg ab.

Im Stadtteil Hamburg-Billstedt wollte eine Frau gegen kurz nach 6 Uhr in einen Bus einsteigen. Plötzlich wurde sie von einem Unbekannten mit einem Messer attackiert und lebensgefährlich verletzt.

Hamburg: Die Polizei sucht den Täter

Die brutale Tat passierte in der Kandinskyallee an der Bushaltestelle Mümmelmannsberg. Das 19-jährige Opfer wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und dort notoperiert.

Als die Polizei den Tatort erreichte, war der Täter bereits geflohen. Ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz.

Zielfahnder hätten den Mann am Donnerstag dann in der Nähe einer Berufsschule im Stadtteil Ottensen gefasst, teilte die Polizei mit. Ermittlungen der Mordkommission hätten auf die Spur des 29 Jährigen geführt.

+++ Hamburg: Autofahrer aufgepasst! Wichtige Verbindung wird komplett gesperrt +++

-------

Daten und Fakten über Hamburg:

  • Hamburg ist als Stadtstaat ein Land der Bundesrepublik Deutschland.
  • Hamburg ist mit rund 1,9 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands und die drittgrößte im deutschen Sprachraum.
  • Das Stadtgebiet ist in sieben Bezirke und 104 Stadtteile gegliedert, darunter mit dem Stadtteil Neuwerk eine in der Nordsee gelegene Inselgruppe.
  • Der Hamburger Hafen zählt zu den größten Umschlaghäfen weltweit.
  • Die Speicherstadt und das benachbarte Kontorhausviertel sind seit 2015 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes
  • International bekannt sind auch das Vergnügungsviertel St. Pauli mit der Reeperbahn sowie das 2017 eröffnete Konzerthaus Elbphilharmonie.

-------

Hamburg: Motiv unklar

Die Hintergründe der Tat waren am Donnerstagvormittag zunächst unklar. Auch zum Motiv hatten die Ermittler noch keine ausreichenden Erkenntnisse.

------------

Mehr News aus Hamburg:

------------

Erst letzte Woche war ein 24-Jähriger in Hamburg nach einer Messerattacke in Hamburg-Harburg verstorben. Er wurde von einem 36-Jährigen niedergestochen. (mae mit dpa)