Kaufland bei Hamburg: Neue Filiale eröffnet, aber das Urteil von Kunden ist alles Andere als glanzvoll!

Kaufland: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Kaufland: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Lebensmittel-Einzelhandelskette Kaufland wurde 1968 gegründet und hat seinen Hauptsitzt im baden-würrtembergischen Neckarsulm. Die Kaufland Stiftung und Co. KG gehört genau wie der Discounter Lidl zur Schwarz Gruppe. Kaufland beschäftigt insgesamt 132.000 Mitarbeiter.

Beschreibung anzeigen

Für Anwohner ist die Eröffnung eines neuen Supermarkts oft ein Highlight, das mit Vorfreude erwartet wird. Neue Produkte, neue Anordnungen – quasi wie eine kleine neue Welt. Mit dieser Erwartung sehnte man der neuen Kaufland-Filiale in Oststeinbek bei Hamburg entgegen.

Aber schon nach kurzer Zeit kristallisierte sich heraus, dass der neue Kaufland in Oststeinbek nahe Hamburg nicht ganz so toll ankommt. In den sozialen Medien häufen sich schon jetzt die negativen Bewertungen.

Kaufland ersetzt Real nahe Hamburg

Im Zuge der Real-Zerschlagung wurden einzelne Filialen geschlossen und andere wurden von anderen Ketten aufgekauft und somit durch neue Besitzer ersetzt.

So ist es auch in Oststeinbek geschehen. Dort hat Kaufland die alte Real-Filiale gekauft und ersetzt. Dadurch hatte es der neue Kaufland wohl von vornherein schwer. Denn viele in der Nachbarschaft waren Fans der alten Real-Filiale. Im Willinghusener Weg in Oststeinbek öffneten sich die Tore des neuen Marktes am 30. März.

---------------

Daten und Fakten über Hamburg:

  • Hamburg ist als Stadtstaat ein Land der Bundesrepublik Deutschland.
  • Hamburg ist mit rund 1,9 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands und die drittgrößte im deutschen Sprachraum.
  • Das Stadtgebiet ist in sieben Bezirke und 104 Stadtteile gegliedert, darunter mit dem Stadtteil Neuwerk eine in der Nordsee gelegene Inselgruppe.
  • Der Hamburger Hafen zählt zu den größten Umschlaghäfen weltweit.
  • Die Speicherstadt und das benachbarte Kontorhausviertel sind seit 2015 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes
  • International bekannt sind auch das Vergnügungsviertel St. Pauli mit der Reeperbahn sowie das 2017 eröffnete Konzerthaus Elbphilharmonie.

---------------

Hamburg: Kauflands schweres Erbe von Real

Die Menschen in den Kommentaren auf Facebook sind sich einig: Die neue Kaufland-Filiale ist schrecklich und die vorherige von Real war besser. Eine Frau antwortet auf die Frage, wie ihr der neue Kaufland gefallen würde, glasklar mit: „Beschissen, möchte Real wieder haben.“

+++ Hamburg: Horror am Bahnhof! Mann liegt drei Stunden auf dem Gleis – die Züge fahren einfach weiter +++

Aber hauptsächlich stößt den meisten Kunden die Unordnung in den Regalen negativ auf. Eine Kundin schreibt: „Der Laden ist total ramschig. Die Waren so durcheinander, dass man mehrfach durch den Laden laufen muss.“ Ein weiterer Mann kommentiert, dass der neue Kaufland „einfach zu groß und unstrukturiert“ sei, so dass man dort nicht gemütlich einkaufen gehen könne.

Noch Jemand beschwert sich, dass der ganze Laden scheinbar unvorbereitet war. Er schreibt: "Die Warengruppen waren wild durcheinander. Dann das Wirrwarr mit den Waren, die nicht im Programm bleiben."

Hamburg: Hoffnung auf Besserung ist da

Auch wenn die Mehrheit der Kunden den Kaufland „gruselig“ oder „ganz schlimm“ finden, so gibt es aber auch eine Gruppe, die der neuen Filiale Zeit und somit auch eine Chance geben wollen.

---------------

Mehr News aus Hamburg:

---------------

Das Personal sei vom Real übernommen worden, sodass viele Grund haben, das Personal zu loben. Andere hoffen, dass die Ausschilderung im Laden ausgebaut wird, damit die Waren leichter zu finden sind. Außerdem sei es nur ein „soft opening“ gewesen. Eine Frau möchte deshalb die nächsten Wochen abwarten und schauen, ob sich die Situation bessert.

Man kann also für die Anwohner nur hoffen, dass sich in der neuen Kaufland-Filiale noch etwas tut. (lou)