Veröffentlicht inHamburg

Hamburg: Mann wird von Frau zu Hause rausgeworfen – draußen trifft ihn gleich der nächste Schlag

Hamburg Bergedorf Polizei
In Hamburg ist ein betrunkener Mann von seiner Frau vor die Tür gesetzt worden. Doch das war noch nicht alles. Foto: imago stock&people & Rene Schröder

Hamburg. 

Ein junger Mann aus Hamburg ist am Mittwochabend betrunken nach Hause gekommen – sehr zum Ärger seiner Frau, die ihn prompt vor die Tür setzte.

Kurzerhand entschloss der Mann aus Hamburg sich, in seinem Auto zu übernachten. Mitten in der Nacht traf ihn dann der nächste Schlag.

Hamburg: Mann übernachtet in seinem Wagen

Plötzlich kracht ein Wagen in sein Auto! Eine Frau donnert mit ihrem Skoda in eine Reihe parkender Fahrzeuge, darunter befand sich auch der Pkw mit dem schlafenden Mann.

+++ Hamburg: Feuer in bekanntem Traditionsrestaurant – Feuerwehr rettet Inhaber aus dem Rauch +++

Bei der Verursacherin des Unfalls, der sich in Hamburg-Bergedorf ereignete, lag nach Angaben der Polizei der Verdacht auf Trunkenheit am Steuer vor.

+++ Hamburg: Wochenlang schliefen SIE im Hotel, jetzt wurden sie rausgeworfen – „Müssen verhindern, dass uns die Menschen wegsterben!“ +++

Augenzeugen bestätigen die Vermutung: Die Frau und ihre Beifahrerin seien lachen und gut gelaunt aus dem Unfallwrack ausgestiegen.

———————————–

MOIN.DE ist das Newsportal für Hamburg und den Norden. Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

Und wie du den Gruß „Moin“ richtig benutzt, erfährst du hier >>

———————————–

Mann aus Hamburg lässt sich nicht stören

Die Beiden mussten jedoch von einem Rettungsdienst behandelt und in ein Krankenhaus gebracht werden. Der betrunkene Mann ließ sich von dem Aufruhr nicht stören.

—————–

Mehr News aus Hamburg:

—————–

Wie er selbst berichtet, hat ihn nicht einmal der Aufprall geweckt. Erst seine Frau riss ihn aus dem Schlaf. Er klagte über leichte Nackenschmerzen, kam jedoch ohne schwere Verletzungen – und vermutlich nur mit einem Kater – davon. (lh)