Hamburg: Passanten denken, sie sehen Leiche in der Alster treiben – dann finden Rettungskräfte heraus, was es wirklich ist

Großalarm in Hamburg am Montagabend. Passanten meldeten eine leblose Person in der Alster.
Großalarm in Hamburg am Montagabend. Passanten meldeten eine leblose Person in der Alster.
Foto: Blaulicht-News.de

Aufregung in Hamburg am Montagabend! Gegen 21.45 Uhr sehen Passanten unweit der Kennedybrücke etwas in der Alster treiben.

Sie glauben, dass es sich um eine leblose Person handelt und alarmieren sofort die Feuerwehr Hamburg. Diese rückt mit einem Großaufgebot, mehreren Kleinbooten und den Feuerwehrtauchern an.

Hamburg: Einsatzkräfte finden DAS in der Alster

Nach längerer Suche findet eines der Kleinboote tatsächlich etwas in der Alster. Dabei handelt es sich aber nicht – wie zunächst angenommen – um eine Person.

+++ Elbe: Hamburg hat ein neues Wahrzeichen! Es liegt nicht weit entfernt von einem anderen Schmuckstück +++

Lediglich ein leerer Schlafsack wird im Wasser gefunden. Dennoch sind die Einsatzkräfte weiter in Alarmbereitschaft.

Suche in Hamburg wird fortgesetzt

Um sicher zu gehen, das nicht wirklich noch eine Person in der Alster treibt, suchen die Retter noch einige Zeit weiter.

-------------

Mehr News aus Hamburg:

-------------

Doch bis auf den Schlafsack finden sie – glücklicherweise – nichts mehr. (mk)