Hamburg: Mann weigert sich, am Bahnsteig einen Mundschutz zu tragen – plötzlich macht er stattdessen DAS

Bei einer Kontrolle auf einem S-Bahnhof in Hamburg ereignete sich eine unfassbare Szene (Symbolbild).
Bei einer Kontrolle auf einem S-Bahnhof in Hamburg ereignete sich eine unfassbare Szene (Symbolbild).
Foto: imago images/teamwork

Am späten Montagnachmittag gegen 17 Uhr kontrollierten Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der S-Bahn einen Mann am S-Bahnhof Nettelnburg in Hamburg. Der Grund: Er stand ohne Mund-Nasen-Schutz auf dem Bahnsteig.

Der 46-Jährige zeigte sich während der Kontrolle in Hamburg uneinsichtig und wollte sich auch nicht ausweisen. Aus diesem Grund rief der Sicherheitsdienst eine Streife der Bundespolizei hinzu. Während auf die Beamten gewartet wurde, passierte dann Unglaubliches.

+++ Hamburg: Dieses Quartier soll der Vorzeige-Stadtteil der Hansestadt werden – doch es gibt ein gewaltiges Problem +++

Hamburg: Diese Szene spielte sich auf dem Bahngleis ab

Denn der Mann zog nach Polizeiangaben plötzlich auf dem Bahnsteig seine Hose herunter und entblößte sein Glied. Anschließend fing er an, auch in Gegenwart anderer Reisender, an sich selbst sexuelle Handlungen vorzunehmen.

+++ Hamburg: Bauarbeiter stoßen auf unbekannte Flüssigkeit – dann macht die Feuerwehr einen Fund wie im Gruselfilm +++

Als die Bundespolizisten schließlich eintrafen, wurde die Identität des 46-Jährigen festgestellt. Hierbei kamen sechs Fahndungen verschiedener Staatsanwaltschaften zur Ermittlung seines Aufenthaltsortes heraus, unter anderem wegen Räuberischen Diebstahls und Beleidigung.

+++ Sylvie Meis: Sie war „Das Alpaka“ – und nicht mal ihr Sohn wusste davon +++

Hamburg: Mann bekommt Platzverweis – und macht dann DAS

Ihm wurde mitgeteilt, dass nun zusätzlich ein Ermittlungsverfahrens wegen exhibitionistischer Handlungen gegen ihn eingeleitet werde. Außerdem sprachen die Beamten ein Platzverweis für den Bereich des S-Bahnhofs Nettelnburg aus. Diesem kam der Mann auch zunächst nach.

+++ Hamburg: Polizisten erwischen Diebe auf Reeperbahn – was sie gestohlen haben, gehörte Jan Fedder +++

Doch plötzlich kehrte er um, lief wieder auf den Bahnsteig zurück, zeigte sich aggressiv gegenüber den Beamten, hob drohend die Fäuste und spuckte in deren Richtung – traf aber nicht.

Mann wird zum Hamburg-Hauptbahnhof gebracht

Daraufhin entschlossen sich die Beamten dazu, den Mann in Gewahrsam zu nehmen, da er sich weiterhin nicht beruhigen ließ. In Handschellen wurde er dem Bundespolizeirevier am Hamburg-Hauptbahnhof zugeführt.

----------------

Mehr News aus Hamburg:

----------------

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Nachdem sich der 46-Jährige wieder beruhigt hatte, wurde er aus dem Polizeigewahrsam entlassen. (mk)