Hamburg: Tierheim zieht drastische Konsequenz – und schließt seine Türen!

TV-Hauptstadt Hamburg: Diese Serien werden in der Hansestadt gedreht

TV-Hauptstadt Hamburg: Diese Serien werden in der Hansestadt gedreht

Diese Serien werden in der Hansestadt gedreht

Beschreibung anzeigen

Das Tierheim Hamburg schließt seine Türen – zumindest zeitweise. Vom 20. bis zum 26. Dezember hat die Einrichtung geschlossen.

Hintergrund ist, dass jährlich zahlreiche Tiere als Weihnachtsgeschenke aus dem Tierheim Hamburg geholt werden. Eine oft unüberlegte Handlung, denn die meisten Menschen vergessen die enorme Verantwortung, die mit einem Haustier einhergeht.

Hamburg: Tierheim stoppt Vermittlung

„Wir beteiligen uns nicht am Weihnachtsgeschäft mit Tieren, die als unüberlegte Geschenke herhalten müssen. Um die Qualität unserer Vermittlung weiter sicherzustellen, legen wir daher eine Vermittlungspause ein“, wird die Erste Vorsitzende des Hamburger Tierschutzvereins Janet Bernhardt in einer Pressemitteilung zitiert. Erst ab dem 27. Dezember sind die Vermittlungen wieder möglich.

+++ Hamburg: Dieses beliebte Fotomotiv hat eine düstere Vergangenheit – „Ort des Terrors und der Gewalt“ +++

Das größte Problem ist dabei der Weitblick vieler frischgebackener Tierhalter: „Die Versorgung und Kosten eines Tieres und der zeitliche Aufwand werden leider schnell unterschätzt.

Ein Hund kann das Teenager-Alter eines Menschen erreichen, eine Katze schafft vielleicht sogar 20 Jahre“, sagt Janet Bernhardt. „Die Menschen müssen sich dieser Verantwortung bewusst sein – auch im Krankheitsfall und bei der Urlaubsplanung.“

-----------------------------------

Daten und Fakten zum Hamburger Tierschutzverein:

  • Vollständiger Name: Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. (HTV)
  • Sitz in der Süderstraße 399 im Hamburger Stadtteil Hamm
  • Zentrale Aufgabe ist der Betrieb des dortigen Tierheims
  • Der Verein hat über 5.000 Mitglieder und rund 90 Mitarbeiter im Tierheim
  • Jährlich werden bis zu 10.000 Tiere aufgenommen
  • Die jährlichen Kosten für das Tierheim belaufen sich auf fünf Millionen Euro
  • Die Hälfte der Summe wird durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und Erbschaften aufgebracht

-----------------------------------

Die Feiertage, an denen es zumeist trubelig zugeht, seien zudem kein passender Zeitraum, um ein Tier an seine neue Umgebung zu gewöhnen. Dazu braucht es viel Raum und Ruhe.

+++ Rostock: Dieser Mann wollte mit Hund und Rucksack in die weite Welt – unglaublich, was er jetzt macht +++

Noch einmal weist der Verein auch auf die unseriösen Kleinanzeigen im Internet hin. Oftmals verbirgt sich dahinter illegaler Welpenhandel, unter dem die jungen Tiere schwer leiden. Etwa durch eine zu frühe Trennung von der Mutter oder dreckige Zustände.

Hamburg: Tierheim macht wieder dicht

Eine alternative Geschenkidee ist zum Beispiel eine Tierheimpatenschaft, die bereits ab 5 Euro im Monat abgeschlossen werden kann.

----------

Mehr News aus Hamburg:

----------

Darüber hinaus wird das Tierheim für den Publikumsverkehr seine Türen schließen. Aufgrund der Corona-Entwicklung wird die Anlage in der Süderstraße vom 16. Dezember bis zum 4. Januar dicht machen. Nur die Vermittlung ist in diesem Zeitraum mit einem festen Termin noch möglich. (mik)