Hamburg: Was Menschen regelmäßig im Stadtpark hinterlassen, ist völlig abartig – es ist kein Müll

Der Stadtpark in Hamburg: Im Sommer ein beliebter Treffpunkt zum Grillen und Feiern.
Der Stadtpark in Hamburg: Im Sommer ein beliebter Treffpunkt zum Grillen und Feiern.
Foto: imago/Hoch Zwei/Angerer

Hamburg. Es gibt ein Problem im Stadtpark Hamburg. Das eigentliche Problem ist aber vielleicht, dass der Stadtpark das Problem gar nicht als Problem anerkennt!

Immer mehr Menschen aus Hamburg beklagen sich nämlich über etwas extrem Unangenehmes in der beliebtesten Grünanlage der Stadt.

Hamburg: Unangenehmes Problem im Stadtpark

Seit den ersten schönen Sommertagen, in denen die Corona-Regeln etwas gelockert wurden, ist nämlich wieder deutlich mehr los auf den Wiesen und Parkbänken. Die Menschen treffen sich, grillen, picknicken, feiern.

++ Hamburg: Fremde Ausweise, gefälschte Unterschriften und am Ende fast 32.000 Euro Beute – vor Gericht fängt der Betrüger plötzlich an zu weinen ++

Und sie hinterlassen etwas. Und gemeint ist nicht unbedingt Müll.

Im Stadtpark Hamburg ist wieder viel los

In der „Hamburger Morgenpost“ (Mopo) klagten erst neulich Spaziergänger und Hundebesitzer, dass immer mehr Parkbesucher ihr großes Geschäft im Gebüsch hinterlassen.

Das ist nicht nur ziemlich eklig und stinkt an warmen Tagen bestialisch für Hunde, die gern in den Büschen herumschnüffeln, kann Menschenkot auch gefährlich sein.

++ Hamburg: Es gäbe eine Lösung für die viel zu hohen Mieten in der Stadt – ABER... ++

Menschen aus Hamburg sind empört

Viele Parkbesucher ärgern sich über diese Rücksichtslosigkeit. Doch ihre Klagen scheinen nicht die richtigen Ansprechpartner zu erreichen jedenfalls heißt es vom zuständigen Bezirksamt Nord, dass „keine explizite Beschwerdelage" bekannt sei und man „von Einzelfällen ausgehen“ würde.

-----------------------------------

MOIN.DE ist das Newsportal für Hamburg und den Norden.

Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

Und wie du den Gruß „Moin“ richtig benutzt, erfährst du hier >>

-----------------------------------

Das Fazit ist entsprechend enttäuschend: „Insoweit haben wir auch keine Veranlassung, über vermehrte Kontrollen nachzudenken.“

Hamburg: Toiletten im Stadtpark kostenpflichtig

Ein Problem hinsichtlich mangelnder Toiletten sieht man ebenfalls nicht. „Wir können leider keine genaue Anzahl an Toiletten im Stadtpark liefern. Fakt ist aber, dass der Stadtpark die größte Dichte öffentlich nutzbarer Toiletten in den öffentlichen Grünanlagen des Bezirks aufweist“, heißt es gegenüber MOIN.DE.

++ Hamburg: Heute herrscht an diesem Ort nur noch Langeweile – nichts deutet mehr darauf hin, was früher hier passierte ++

„An jede Gastronomieeinrichtung sind diese Toiletten angegliedert und können während der Öffnungszeiten gegen Entgelt genutzt werden. Hierauf wurde bei der Vermietung der Objekte hingewirkt, teilweise wurde die Ausstattung der Gebäude dem zusätzlichen Bedarf extra angepasst.“

Stadtpark Hamburg wird häufiger gereinigt

Vielleicht ist aber gerade das Entgelt und die begrenzten Öffnungszeiten das Problem, das abendliche Stadtparkbesucher von der Nutzung abhält?

---------------

Mehr News aus Hamburg:

---------------

Immerhin wird der Park jetzt deutlich öfter gereinigt: „Die Stadtreinigung hat die Reinigungsintervalle vor dem Hintergrund des heißen Sommers und der Nutzungszunahme in Corona-Zeiten deutlich aufgestockt und reinigt teilweise täglich“, verspricht man beim Bezirksamt. (wt)