Hund in Hamburg geht mit Herrchen Gassi – dann löst der Vierbeiner einen Großalarm aus!

Was der Hund in Hamburg entdeckte, löste einen Großalarm aus (Symbolbild).
Was der Hund in Hamburg entdeckte, löste einen Großalarm aus (Symbolbild).
Foto: imago images/Michael Eichhammer

Für viele Menschen in Hamburg liefen die Osterfeiertage ruhig und gelassen ab. Viele zog es aber für ein bisschen Bewegung nach draußen zu einem Spaziergang. So begab sich auch Hundebesitzer Mehmet B. ins Freie.

Mit seiner Jack-Russel Mix Hündin „Ella“ lief der Hamburger nichts ahnend an einer Baustelle in Wilhelmsburg vorbei. Doch was der kleine Hund am Abend des Ostersonntags in Hamburg dann erschnüffelt, ist unfassbar.

Hund in Hamburg: „Ella“ beweist ein Talent fürs Schnüffeln

Aufregung in Hamburg-Wilhelmsburg. Und das ausgerechnet über die Feiertage. Am Ostersonntag wurde nämlich eine Bombe an einer Baustelle gefunden und musste daraufhin entschärft werden (>> hier mehr dazu).

Nun kommt ein entscheidendes Detail zu den Hintergründen heraus. Gefunden wurde die Bombe nämlich von einem Hund. „Ella“ ist zwar ziemlich klein, aber ihr Schnüffelgeschick ist umso größer.

+++ Hamburg: Der bekannteste Kiez-Türsteher packt aus – „Dauerte 5 lange Minuten, den Typen auszuschalten“ +++

Beim Spaziergang entlang der Wilhelmsburger Reichsstraße fand sie die 250 Pfund schwere amerikanische Fliegerbombe. Diese lag offen auf einem Sandhügel im Bereich der Baustelle.

Wie die Polizei der „Hamburger Morgenpost“ bestätigt, ging gegen 17.45 Uhr der Notruf des Hundebesitzers zum Fund ein.

---------------

Mehr News aus Hamburg:

---------------

Aufgrund der bestehenden Gefahr wurde auch der Kampfmittelräumdienst alarmiert und anschließend das Gebiet um die Fundstelle weiträumig evakuiert.Wegen der Schutzmaßnahme mussten hunderte Menschen im Umkreis von 300 Metern die Wohnung am Ostersonntag verlassen

.

Die Entschärfung der Bombe wurde danach veranlasst und dauerte bis in die Nacht hinein. Um 1.29 Uhr am Ostermontag dann die Entwarnung: Die Fliegerbombe konnte entschärft werden. (pag)