HVV: Endlich neue Fahrkartenautomaten – sie lösen ein großes Problem

Beim HVV gibt es eine spannende Neuerung, die viele Kunden freuen dürfte (Symbolbild)
Beim HVV gibt es eine spannende Neuerung, die viele Kunden freuen dürfte (Symbolbild)
Foto: Hanno Bode/Imago

Hamburg. Da hat sich der HVV aber was vorgenommen: Er will es den Kunden in Hamburg bald deutlich einfacher machen.

Bisher standen nämlich viele Menschen, besonders Touristen, häufig ratlos vor den HVV-Ticketautomaten, verstanden das Preissystem nicht oder scheiterten dann daran, dass sie nicht das passende Kleingeld dabei hatten.

HVV plant große Neuerung

Das soll bald der Vergangenheit angehören. Denn aus vielen der Automaten sollen bis 2021 komfortable Terminals werden. „Große Bildschirme, nutzerfreundliche Bedienung, bargeldlose Zahlung“, verspricht die Hochbahn.

---------------

Daten und Fakten zum HVV:

  • wurde am 29. November 1965 gegründet
  • ist mit rund 4.500 Fahrzeugen im Einsatz
  • befördert laut eigenen Angaben rund 2,6 Millionen Fahrgäste am Tag
  • Es gibt 10.184 Haltestellen im Verbundgebiet
  • 763 Linien werden betrieben

---------------

„Bis Mitte Oktober werden alle 25 Haltestellen der U3 sowie vier weitere Haltestellen auf der U4 zwischen Hauptbahnhof und Elbbrücken mit jeweils einem Ticketautomaten der neuen Generation ausgestattet“, heißt es.

HVV will nutzerfreundlicher werden

Ab Mitte Oktober sollen den Nutzern rund 50 neue Self-Service-Terminals zur Verfügung stehen. Der HVV vermeldet: „Parallel zur laufenden Ausrüstung werden aktuell die nächsten 150 Self-Service-Terminals produziert und ab dem Frühjahr 2021 ausgeliefert. Bis Mitte des kommenden Jahres werden somit insgesamt rund 200 Automaten auf allen U-Bahn-Haltestellen umgerüstet sein.“

---------------

Mehr News zum HVV:

---------------

Die bieten dann unkomplizierte Auswahlmöglichkeiten für Fahrziele durch eine großformatige Kartenansicht. Außerdem akzeptieren die neuen Terminals neben Bargeld auch Debit- und Kreditkarten sowie die Zahlung per Smartphone.

HVV überlegt, noch weiter zu gehen

Insgesamt gibt es in Hamburg rund 400 Ticket-Automaten. Inwieweit die restlichen ebenfalls umgerüstet werden, entscheidet sich im kommenden Jahr. Bereits seit Längerem nimmt der Online-Ticketkauf via HVV-App sowie Online-Shop stetig zu.

Die Investitionen in die Modernisierung der rund 200 Fahrkartenautomaten belaufen sich auf rund 7,5 Millionen Euro.