Ina Müller: Ihr Gast bei „Inas Nacht“ erzählt von einer unheimlichen Begegnung – „Total gruselig“

Das ist Ina Müller

Das ist Ina Müller

Beschreibung anzeigen

Die Fans von Ina Müller sind derzeit sehr glückselig. Am vergangenen Donnerstag war bereits die dritte Folge der aktuellen Staffel von „Inas Nacht“ in der ARD zu sehen. Die Gäste: „Tagesthemen“-Moderatorin Caren Miosga und Autor Tommi Schmitt, der von einer unangenehmen Situation in einer Sauna erzählte (MOIN.DE berichtete).

Doch auch Caren Miosga hatte Ina Müller so einiges zu erzählen, was eher unangenehm daherkommt. So zum Beispiel von einer gruseligen Begegnung an der Ostsee.

Ina Müller: Caren Miosga spricht über unheimliches Erlebnis

Ina Müller fand die ganze Geschichte süß, doch die „Tagesthemen“-Moderatorin war da ganz anderer Meinung. Sie war einst an der Ostsee im Urlaub und wurde dort von den Menschen erkannt.

+++ Ina Müller: Als ER zu „Inas Nacht“ kommt, wird es leidenschaftlich – „Knisternde Erotik“ +++

„Dann hat jemand gesagt: ,Sie sind doch Caren Miosga‘“, erzählt sie. Die Sprecherin führte fort: „Ich habe gesagt, dass ich keinen Bock habe, heute Caren Miosga zu sein und sagte, dass ich die Schwester bin.“

---------------

Das ist „Inas Nacht“:

  • Inas Nacht ist eine Late-Night-Show.
  • Sie wird seit 2007 vom NDR in Hamburg produziert.
  • Moderatorin und Namensgeberin der Sendung ist Ina Müller.
  • Aufgezeichnet wird die Sendung in der Kneipe „Zum Schellfischposten“ in Hamburg-Altona.
  • Eine Sendung dauert etwa eine Stunde.
  • Ina Müller spricht jedes Mal mit zwei oder drei Gästen.
  • Neben den Gesprächen singt die Moderatorin manchmal zusammen mit dem Gast.

---------------

Doch der Mann war wohl ein ganz besonderer Fan und stupste daraufhin auf ihren Leberfleck an ihrem Hals. „Ich sehe es. Da ist dein Leberfleck“, sagte er zur Fernsehmoderatorin.

+++ Ina Müller: Eine Sache sorgt für Kritik an „Inas Nacht“! Die Macher der Sendung reagieren sofort +++

Ina Müller reagiert erschrocken

Ina Müller zeigte sich dann doch erschrocken und fand das Ganze nicht mehr so niedlich. „Ich finde das total gruselig. Findest du das wirklich süß?“, wollte Miosga von ihrer Gastgeberin wissen.

Die antwortete: „Ich wusste ja nicht, wie ich sonst zu der Geschichte überleiten sollte. Ich konnte ja nicht sagen, es gibt so eine gruselige Geschichte.“

---------------

Mehr News zu Ina Müller und aus Hamburg:

---------------

Dann lenkte die Hamburgerin schnell vom Thema ab und stellte Caren Miosga weiter ihre Fragen. Was die „Tagesthemen“-Moderatorin sonst noch so zu erzählen hatte, kannst du hier >>> in der NDR-Mediathek schauen.

Und warum ein Mann das Bühnenbild der Show kritisierte und was die Macher der Sendung ihm daraufhin antworteten, kannst du >>> hier lesen. (oa)