Veröffentlicht inHamburg

Ina Müller: Spektakuläre Ankündigung! Damit hätten die Fans nicht gerechnet

Ina Müller

Das ist die beliebte Hamburgerin

Für Fans von Ina Müller ist aktuell mal wieder die wohl schönste Jahreszeit: Einmal die Woche flimmert ihr Talk „Inas Nacht“ mit neuen Folgen über die Bildschirme. So oft bekommt man die Hamburgerin sonst nicht zu sehen.

Nach zwölf Episoden ist allerdings wie in jeder Staffel Schluss. Danach müssen sich die Anhänger von Ina Müller mit Wiederholungen begnügen. Blöd.

Ina Müller auf Tour mit Bettina Tietjen

Als beliebter Promi ist die Hamburgerin allerdings glücklicherweise nicht nur bei „Inas Nacht“ zu sehen, sondern auch in anderen Formaten. Und auf eins haben die Fans schon jetzt richtig Lust.

+++ Ina Müller: „TV-Total“-Moderator Pufpaff überwindet sich bei „Inas Nacht“ – DAS hat er sich im TV noch nie getraut +++

Es geht um die ebenso beliebte NDR-Moderatorin Bettina Tietjen. Die ist mit ihrer Sendung „Tietjen campt“ in diesem Jahr wieder im NDR auf Sendung (hier mehr dazu).

Ina Müller (l.) und Bettina Tietjen im Camping-Van. Foto: NDR/beckground tv/Paulo da Silva

Und einer ihrer Gäste ist, jaaa: Ina Müller! „Schon mal vormerken“, heißt es in einem großen Online-Forum über die Hamburgerin. Allein der Beitrag mit der Knaller-Ankündigung kassiert weit über 1.000 Likes.

+++ Ina Müller: Stimmung bei „Inas Nacht“ kocht über – Kameramann kann seine Arbeit kaum noch machen +++

„Freu mich, zwei tolle positive Powerfrauen“, heißt es unter anderem. Oder: „Mit den beiden Knallerfrauen wirds bestimmt toll. Ich freue mich riesig.“

Und was genau erwartet die sehnsüchtigen Fans? Ina Müller ist nämlich nicht gerade als Camping-Freund bekannt. „Liebe Bettina, wie hast du denn Ina rumgekriegt? Ich dachte, sie mag kein Campen (laut einer Sendung mit euch in Inas Nacht )“, schreibt ein Fan.


Das ist „Inas Nacht“:

  • Inas Nacht ist eine Late-Night-Show.
  • Sie wird seit 2007 vom NDR in Hamburg produziert.
  • Moderatorin und Namensgeberin der Sendung ist Ina Müller.
  • Aufgezeichnet wird die Sendung in der Kneipe „Zum Schellfischposten“ in Hamburg-Altona.
  • Eine Sendung dauert etwa eine Stunde.
  • Ina Müller spricht jedes Mal mit zwei oder drei Gästen.
  • Neben den Gesprächen singt die Moderatorin manchmal zusammen mit dem Gast.

Ina Müller heuert auf Muschelkutter an

In der Folge von „Tietjen campt“ mit Ina Müller geht es laut NDR ab nach Sylt. Auf Deutschlands nördlichster Insel möchte Bettina Tietjen ihren Gast in die Vorzüge des Campings einweihen.

+++ Scooter-Konzert in Hamburg: Was hier los ist, bekommt nicht nur das Publikum zu spüren +++

Das könnte schwer werden. Denn Ina liebt Sylt, Urlaub im Auto entspricht aber so gar nicht ihren Vorstellungen von Freizeitgestaltung. Doch Bettina gibt alles. Auf dem Campingplatz hat sie sich ein besonders lauschiges Plätzchen direkt in den Dünen ausgesucht.

Hochmotiviert präsentiert sie Ina die Besonderheiten ihres Campers, mit dem sie seit Jahrzehnten durch die Welt reist. Noch ist Ina skeptisch, aber vielleicht hilft ein Gläschen Prickelwasser, um endgültig in Urlaubsstimmung zu kommen?


Mehr News zu Ina Müller:


Und womit kann man das auf Sylt standesgemäß besonders gut kombinieren? Richtig: mit Meeresfrüchten. Und so werfen sich die beiden Damen in traditionelles Ölzeug und heuern auf einem Muschelkutter an.

Vor der Küste Sylts ernten Bettina und Ina unter vollem Körpereinsatz frische Miesmuscheln. Und der Aufwand lohnt sich, die anschließende Verkostung ist ein echtes Geschmackserlebnis.

Ina Müller (m.) bei „Tietjen campt“ im NDR mit Bettina Tietjen an Bord eines Muschelkutters. Foto: NDR/beckground tv/Paulo da Silva

Am Ende des Abends stellt sich dann noch die Frage, bis zu welchem Grad Inas Campinginteresse geweckt wurde: Möchte sie im Zelt, im Wohnmobil oder doch lieber im Hotel übernachten?

Eine folgenschwere Entscheidung, die spät in der Nacht noch zu einer großen Überraschung führen wird.

Gesendet wird die Episode am 30. September um 21.15 Uhr im NDR. Die Wiederholung läuft am 1. Oktober um 8.30 Uhr sowie am 3. Oktober um 4.40 Uhr.