Judith Rakers: Auf diesen Moment hat sie lange gewartet! „Tolle Frau“

Judith Rakers freut sich über einen besonderen Gast.
Judith Rakers freut sich über einen besonderen Gast.
Foto: IMAGO / Stefan Schmidbauer

Judith Rakers ist seit vielen Jahren eines der Gesichter der „Tagesschau“: Seit 2005 ist die Hamburgerin in dem Format als Nachrichtensprecherin aktiv. Schon 15 Jahre also.

Das heißt aber längst nicht, dass Judith Rakers alles und jeden bei ihrem Arbeitgeber kennt. Denn der hat seine Leute nicht nur in Deutschland sitzen.

Judith Rakers und Natalie Amiri

Eine direkte Kollegin von Judith Rakers war Natalie Amiri. Die leitete nämlich bis Anfang letzten Jahres das ARD-Büro in Teheran, gestartet hatte sie ihre Arbeit für dieses schon 2007.

+++ Steffen Henssler spricht über sehr brenzlige Situation – „Adrenalin geht nach oben“ +++

Das führte natürlich dazu, dass Judith Rakers vom „Tagesschau“-Studio in Hamburg immer wieder zu Amiri in den Iran schaltete, damit diese ihre Informationen und Einschätzungen den Zuschauern näherbringen konnte.

Seit 2014 moderiert Natalie Amiri zudem den Weltspiegel aus München, der ebenfalls im Ersten läuft. Das Büro in Teheran musste sie im Mai 2020 laut ARD „aufgrund einer aktuellen Gefährdung ihrer Sicherheit“ abgeben.

+++ Ina Müller ganz offen: „Hatte heute Nacht einen erotischen Traum“ +++

---------------

Das ist Judith Rakers:

  • Judith Deborah Rakers wurde am 6. Januar 1976 in Paderborn geboren
  • Heute lebt Judith Rakers in Hamburg
  • Judith Rakers arbeitet als Journalistin, Fernsehmoderatorin und seit 2005 als Sprecherin der „Tagesschau“ in der ARD
  • Seit 2010 moderiert Judith Rakers neben Giovanni di Lorenzo die Talkshow „3nach9“
  • Judith Rakers ist passionierte Reiterin und hat zwei Pferde: Carlson und Sazou.

---------------

Die zugespitzte politische Lage ließ es nicht mehr zu, ihre Festnahme und Entführung wurden befürchtet.

Judith Rakers und Natalie Amiri trafen sich nie

Trotz so vieler Jahre und dem kollegialen Miteinander: getroffen hatten sich Judith Rakers und Natalie Amiri nie. Bis zu dieser Woche.

„Jahrelang habe ich in derTagesschau zu ihr nach Teheran geschaltet und erst jetzt standen wir uns (frisch getestet natürlich) endlich mal persönlich gegenüber“, schreibt Judith Rakers in einem Instagram-Beitrag.

+++ Hamburg: Großes Problem am Elbstrand – jetzt rücken SIE an +++

„Tolle Frau!“, findet die Hamburgerin und freut sich, dass sie ihre „liebe Kollegin“ kennenlernen konnte.

Judith Rakers im Talk

Der Auslöser: Natalie Amiri war zu Gast in ihrer Talk-Show „3nach9“! Judith Rakers moderiert die Sendung gemeinsam mit Giovanni di Lorenzo.

In „3nach9“ redete Natalie Amiri natürlich über ihre heiße Phase im Iran. Angst habe sie vor Ort zum Beispiel nie gehabt – trotz der Gefährlichkeit ihrer aufklärenden Arbeit, die das Regime gar nicht gerne sah. Dennoch sei ihr auch bewusst gewesen, dass manches ziemlich „knapp“ gewesen sei.

+++ Ina Müller: Ihr Gast verriet ihr einen irren Trick, der fast immer klappt – jeder kann ihn selbst ausprobieren +++

---------------

Das ist „3nach9“:

  • „3nach9“ ist die älteste laufende bundesdeutsche Fernseh-Talkshow
  • Die Sendung wird im Auftrag von Radio Bremen produziert
  • Sie läuft alle vier Wochen freitags von 22.00 bis 0.00 Uhr bei Radio Bremen TV
  • Das NDR Fernsehen, der HR und der RBB übertragen die Sendung ebenfalls
  • „3nach9“ wird seit 1989 von Giovanni di Lorenzo moderiert, seit 3. September 2010 gemeinsam mit Judith Rakers

---------------

Obgleich aller Unterdrückung von Pressefreiheit sieht sie den Iran als eine sehr moderne, junge Gesellschaft, die immer wieder für ihre Freiheit kämpfe.

---------------

Mehr News zu Judith Rakers:

---------------

Judith Rakers Natalie Amiri „Es gab eine Warnung vom Auswärtigen Amt“

Was sie sich wünschen würde: Dass Politiker nicht immer nur mit Worten verurteilen würden, was dort passiere. Denn das reiche nicht. (rg)

Die ganze Folge kannst du >>> hier in der Mediathek sehen.