Sylvie Meis spricht bitter über ihren Let's Dance-Rauswurf – „Leider ist es so, dass immer wieder die gleichen...“

Sylvie Meis erhebt schwere Vorwürfe gegen das TV-Business.
Sylvie Meis erhebt schwere Vorwürfe gegen das TV-Business.
Foto: imago images/Future Image

Jahrelang hat Sylvie Meis mit großer Freude die TV-Show „Let‘s Dance“ moderiert – bis sie vor drei Jahren unfreiwillig gehen musste.

Schon damals war Sylvie Meis bitter enttäuscht über den Rauswurf. Jetzt macht die Unternehmerin eine deutliche Ansage über die dreiste Aktion des Senders.

Sylvie Meis erhebt schwere Vorwürfe

„Ich habe die Sendung geliebt, mich immer wohlgefühlt und bin selbstverständlich sehr traurig, dass es nun zu Ende ist“, sagte das Model damals. Ihren Platz nahm die um einige Jahre jüngere Victoria Swarovski ein.

++ Sylvie Meis: Trügerisches Foto – „Macht keine Pause während Corona“ ++

In dem Youtube-Format „Lasst uns reden, Mädels“ greift Sylvie ihren Rauswurf noch einmal auf und sagt: „Es ist ein bisschen Klischee, dass man als Frau 40 wird und einfach eiskalt ausgetauscht wird. Das ist einfach die Realität.“

Sylvie Meis rechnet mit dem Fernsehen ab

Harte Worte! Dabei geht die ehemalige Moderatorin nicht nur mit RTL ins Gericht, sondern mit dem Showbusiness allgemein.

++ Sylvie Meis verrät Hochzeits-Details – und macht eine knallharte Ansage zu ihrem Nachnamen ++

So beklagt Sylvie Meis, „dass viele Menschen, die im Showbusiness arbeiten, nur erfolgreich sind, wenn sie ganz gemeine, verletzende Sachen über andere Leute sagen." Deren Karriere basiere ausschließlich darauf, andere Leute „komplett kaputt“ zu machen.

---------------

Das ist Sylvie Meis:

  • Sylvie Françoise Meis wurde am 13. April 1978 in Breda in den Niederlanden geboren
  • In Deutschland wurde Sylvie Meis als Frau von Fußballspieler Rafael van der Vaart bekannt
  • 2009 gab Meis bekannt, dass sie an Brustkrebs erkrankt ist
  • Nach der operativen Entfernung des Tumors begann sie eine Chemotherapie und besiegte den Krebs
  • Seit Oktober 2019 ist Sylvie Meis mit dem Künstler Niclas Castello verlobt

---------------

Ein weiterer Kritikpunkt: Die ungleichen Chancen zwischen Frauen und Männern.

Sylvie Meis beklagt ungleiche Chancen

„Leider ist es so, dass immer wieder die gleichen alten Männer die großen Shows kriegen.“ Deshalb hege sie auch keinerlei Groll auf ihre „Let‘s Dance“-Nachfolgerin, sondern betont, dass Frauen zusammenhalten müssen.

Es geht Sylvie Meis gewaltig gegen den Strich, dass in unserer Gesellschaft Männer „längere Chancen“ und „eine besser Bezahlung“ haben.

---------------

Mehr zu Sylvie Meis:

Sylvie Meis teilt Foto aus Badewanne – Sophia Thomalla entdeckt ein interessantes Detail!

Sylvie Meis: Überraschende Neuigkeiten von Erzfeindin Sabia Boulahrouz – sie ist...

Sylvie Meis lässt es am Wochenende richtig krachen – SO sieht das Model im Hangover-Modus aus

---------------

Immerhin: Sylvie Meis selbst ist nicht auf das Fernsehen angewiesen. Dank ihrer zahlreichen Standbeine – sie arbeitet als Model, Designerin und führt mit „Meis Enterprise“ ihre eigenes Unternehmen. Damit könne sie ohne das TV-Business „vielleicht sogar besser“ überleben. (lh)