Tim Mälzer: Gäste meckern über neues Restaurant – „Unterirdisch“

Tim Mälzer hat in Frankfurt ein neues Restaurant eröffnet.
Tim Mälzer hat in Frankfurt ein neues Restaurant eröffnet.
Foto: picture alliance/dpa | Ulrich Perrey

Was ist denn da bei Star-Koch Tim Mälzer los? Sein Restaurant „Pezzo di Pane“ am Flughafen Frankfurt scheint bei einigen Gästen gar nicht gut anzukommen.

Anfang Juli diesen Jahres hatte Tim Mälzer das Restaurant in Frankfurt mit vier Gastro-Kollegen eröffnet. Der 50-Jährige bezeichnet sich selbst als „den besten Koch außerhalb Italiens“. Doch was in den Google-Bewertungen des „Pezzo di Pane“ zu lesen ist, lässt nicht unbedingt darauf schließen.

Tim Mälzer: Gäste motzen über „Pezzo di Pane“

Von viel zu kleinen Portionen und „XL“-Preisen ist da zu lesen. „Mega Preis für Mini Portionen. Einmal, nie wieder“, schreibt zum Beispiel einer. Und auch das Servicepersonal steht in der Kritik und wird zum Teil sogar als „unterirdisch“ bezeichnet.

+++ Udo Lindenberg kündigt neue Tour an! Fans können sich auf diese Überraschung freuen +++

„Furchtbar, einfach furchtbar. Preise werden nicht annähernd der Qualität der Speisen, als auch der Preise gerecht. Der Service ist zudem nicht nur schlecht, sondern auch äußerst unhöflich“, resümiert ein anderer nach seinem Besuch.

---------------

Das ist Tim Mälzer:

  • Tim Mälzer wurde am 22. Januar 1971 in Elmshorn geboren
  • Tim Mälzer ist nicht nur Koch, sondern auch Fernsehmoderator, Unternehmer, Kochbuchautor und Entertainer
  • Tim Mälzer engagiert sich in diversen Hilfsorganisationen
  • Seine Karriere begann Tim Mälzer als Koch in einem Hamburger Hotel
  • 2006 erlitt Tim Mälzer einen Burnout und zog sich aus der Öffentlichkeit zurück
  • Das bekannteste Restaurant von Tim Mälzer ist die „Bullerei“ im Schanzenviertel in Hamburg
  • Seit 2014 ist Tim Mälzer in der Kochduell-Show „Kitchen Impossible“ zu sehen

---------------

Doch damit nicht genug. Auch die Speisen im Food-Tempel im Terminal 1 des Frankfurter Flughafens, in dem es weitestgehend italienische Gerichte wie Pizza, Pasta oder Pinsa gibt, bekommen ihr Fett weg.

Schlechte Bewertungen für Tim Mälzer

„Pasta zerkocht und überwürzt wie im Altersheim. Preise typisch Flughafen. Ich will mir gar nicht vorstellen, was ein Italiener zuhause über diese Touristenfalle erzählt. Unfassbar, dass das ein Mälzer-Restaurant sein soll. 1 Stern ist noch zu viel“, lässt eine Frau kein gutes Haar an den kulinarischen Spezialitäten.

+++ Hamburg: „Bergdoktor“-Star Andrea Gerhardt nach Treffen mit Unbekanntem völlig baff – „Fast geweint“ +++

Insgesamt hat das Airport-Restaurant, das mit viel rosa und hell-blau im pastellfarbenen Rimini-Look der 1960er-Jahre gehalten ist, seit seiner Eröffnung erst 2,9 von fünf möglichen Bewertungssternen erhalten. Ob das den Ansprüchen von Tim Mälzer entspricht?

MOIN.DE hat die Agentur Tellerrand Consulting, die hinter dem italienischen Lokal steht, mit der Kritik konfrontiert. „Konstruktive Kritik ist uns wichtig und nehmen wir sehr ernst, besonders in der Zeit nach einer Eröffnung“, heißt es von dort.

Restaurant von Tim Mälzer offen für Kritik

Als Gastgeber wolle man den Gästen am Flughafen eine ganz besondere Zeit vor und nach dem Flug bereiten. Man sei daher immer offen für Anregungen und Ideen der Kunden. „Dabei schätzen wir vor allem das Feedback während oder unmittelbar nach einem Besuch, weil es uns hilft, konkret darauf eingehen und direkt reagieren zu können.“

---------------

Mehr News zu Promis wie Tim Mälzer:

---------------

Angesprochen auf die Preise verweist die Agentur an den hohen Qualitätsanspruch, welchen man an die Produkte stelle. „Wir verwenden nahezu ausschließlich spezielle italienische Zutaten, unser Signature Produkt Pinsa beispielsweise stammt aus einem Familienbetrieb und wird nach traditioneller Rezeptur in Handarbeit hergestellt.“

Die Preise seien für ein Flughafen Restaurant mit Bedienung „üblich und bewegen sich im Rahmen des gastronomischen Angebots vor Ort.“

Restaurant von Tim Mälzer hat wohl noch Luft nach oben

Es bleibt also abzuwarten, wie sich das italienische Restaurant in den nächsten Monaten entwickeln wird. Ein bisschen Hoffnung gibt es allerdings, denn der ein oder andere soll den Bewertungen nach sogar ziemlich begeistert gewesen sein.

+++ Sylt: Corona-Ausbruch in Promi-Lokal „Sanisibar“! Wirt ratlos – „Was anderes kann ich nicht tun“ ++

Für Tim Mälzer, der in Hamburg seit Jahren die Restaurants „Bullerei“ und „Die Gute Botschaft“ betreibt, bleibt das auf jeden Fall zu hoffen... (mk)