„3nach9“ teilt nicht öffentliches Foto von Moderator – „Sei nicht traurig“

Das „3nach9“-Moderatoren-Duo Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo
Das „3nach9“-Moderatoren-Duo Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo
Foto: IMAGO / Stefan Schmidbauer

Nächsten Donnerstag ist es soweit: Dann läuft wieder „3nach9“. Eine neue Folge der spannenden Kult-Talkshow steht an. Zu den Gästen zählen dieses Mal die Ärztin und Autorin Anne Fleck, der Komiker Michael Mittermeier sowie der Schauspieler Dietmar Bär.

Bereits seit 1989 moderiert Giovanni di Lorenzo „3nach9“ – seit über zehn Jahren gemeinsam mit Judith Rakers. Jetzt haben die Macher der Talkshow ein privates Bild des Moderators geteilt. Anlass ist sein Geburtstag

„3nach9“: Ein Bild aus Kindertagen

Am 9. März ist der „3nach9“-Moderator und „Zeit“-Chefredakteur 62 Jahre nämlich alt geworden. Zeit ist ein gutes Stichwort. Denn seit der Aufnahme dieses Bildes sind ein paar Jahre vergangen.

+++ Tim Mälzer erregt mit dieser Ankündigung die Fan-Gemüter: „Ihr seid so doof“ +++

Das Team von „3nach9“ hat eine Aufnahme geteilt, die Giovanni di Lorenzo als Kind zeigt. Fein herausgeputzt mit Mäntelchen und Fliege.

„Lieber Giovanni, du hast dich kaum verändert!“, schreibt das Team mit einem Augenzwinkern und gratuliert dem Moderator zum Geburtstag.

+++ „Rote Rosen“-Fans in großer Sorge – wird die beliebte Serie bald abgesetzt? Jetzt sprechen die Macher +++

---------------

Das ist „3nach9“:

  • „3nach9“ ist die älteste laufende bundesdeutsche Fernseh-Talkshow
  • Die Sendung wird im Auftrag von Radio Bremen produziert
  • Sie läuft alle vier Wochen freitags von 22.00 bis 0.00 Uhr bei Radio Bremen TV
  • Das NDR Fernsehen, der HR und der RBB übertragen die Sendung ebenfalls
  • „3nach9“ wird seit 1989 von Giovanni di Lorenzo moderiert, seit 3. September 2010 gemeinsam mit Judith Rakers

---------------

Das tun auch viele Fans und Zuschauer. „Viel Glück und herzlichen Glückwunsch. Älterwerden ist auch ein Geschenk“, schreiben sie und „alles Gute“. Ein Fan meint: „Alle werden älter, sei nicht traurig“.

Einige gratulieren auf Italienisch – Giovanni di Lorenzo, Sohn eines Italieners und einer Deutschen, wuchs zunächst in Rom. Auch auf dem Bild Foto steht ein italienischer Geburtstagsgruß: „Tanti auguri di buon compleanno“.

------------------------

Mehr Promi-News aus Norddeutschland:

------------------------

Vielleicht gibt es ja auch nächste Woche in der Sendung den ein oder anderen verspäteten Geburtstagsgruß.