Aida: Kriegsschiff taucht neben der „Cosma“ auf – diese Aufnahme hat es in sich

5 Dinge, die du noch nicht über Aida wusstest

5 Dinge, die du noch nicht über Aida wusstest

Beschreibung anzeigen

Die Szene, die Passagiere auf der „Aida Cosma“ im Hafen der italienischen Metropole Civitavecchia erlebten, trifft viele bis ins Mark. Ein Foto davon ruft heftige Reaktionen hervor. Es kursiert aktuell durch die sozialen Netzwerke.

Die Jungfernfahrt der „Aida Cosma“ liegt noch nicht lange zurück (wir berichteten), aktuell kreuzt sie die Weltmeere. Gäste genießen exotische Reiseziele – doch ein spezieller Gast vor der italienischen Küste hinterließ Spuren bei vielen Kreuzfahrern.

Aida: Cocktails und Kanonenrohre

Das Kriegsschiff, das seelenruhig direkt neben dem Luxus-Dampfer voller Urlauber im Hafenbecken ruht, hat schon deutlich mehr von den Weltmeeren gesehen – und wohl auch viel Düsteres.

Direkt neben der „Aida Cosma“ wirkt der Flugzeugträger, der da vor Anker liegt, beinahe winzig. Imposant ist der graue Koloss dennoch – denn so ein Kriegsschiff dient als mobile Luftwaffenbasis, Kampfjets und Militär-Hubschrauber nutzen ihn für Start und Landung.

---------------

Daten und Fakten zu Aida:

  • Aida ging aus der „Deutsche Seereederei“ hervor, einem volkseigenen Betrieb im Feriendienst der DDR
  • Nach der Wende beschloss das Unternehmen, Kreuzfahrtschiffe nach amerikanischem Vorbild zu bauen
  • Damit sollte das Prinzip eines Cluburlaubs auf die Kreuzfahrtreise übertragen werden
  • 1996 ging das erste Aida-Clubschiff auf Reise, derzeit (Stand 2022) besteht die Flotte aus 14 Schiffen
  • 15.000 Menschen aus 50 Ländern arbeiten für Aida, davon 13.500 an Bord der Schiffe
  • Der Firmensitz von Aida ist in Rostock, die Reederei hat ihren Sitz in Hamburg
  • Die Schiffe fahren unter italienischer Flagge, Aida gehört zum italienischen Unternehmen Costa Crociere
  • Das Merkmal der Aida-Schiffe ist der Kussmund am Bug

---------------

+++ Aida: Reise-Chaos droht! Wer nicht aufpasst, verpasst seine Kreuzfahrt +++

Aida: Panorama mit Kriegsschiff

Die Aufnahme, die ein Gast an Bord der „Cosma“ machte, führt den Betrachtern einen heftigen Kontrast vor Augen – und rüttelt bei nicht wenigen an der Seele. Zu sehen ist ein kleiner Abschnitt des randlosen Pools auf einem der oberen Decks, eine Frau im Wasser betrachtet zusammen mit ihrem Kind das Hafenpanorama.

Ihre Blicke haben sie dabei auf den Flugzeugträger geheftet, der neben der ruhigen See einen Großteil des Bildes einnimmt. Die breite Front ist der „Cosma“ zugewandt. Während die einen im Luxus baden, treffen Soldaten nur wenige Meter entfernt Vorbereitungen für den Ernstfall.

Betroffenheit rund um die Aida

Urlauber unter der Sonne des Mittelmeeres, während in der Ost-Ukraine der ein brutaler Krieg tobt. Nicht verwerflich, doch wenige Menschen an Bord dürften damit gerechnet haben, Zeichen des schrecklichen Konflikts so unmittelbar zu erleben.

Ein Mann vom Bodensee lässt seiner Betroffenheit freien Lauf: „Macht euch Urlauber das [Bild] nicht etwas traurig? Mir macht das Bild Angst“. Ein Mann aus Essen findet das Foto schlicht „beeindruckend“ und findet sogleich Zustimmung.

Andere merken an, dass das Kriegsschiff zwar bedrohlich wirke, aber ja nicht unbedingt kurz vor einem Kriegs-Einsatz stehe. Trotzdem entfaltet das farbenfrohe Foto mit dem dunklen Koloss in der Mitte eine unheimliche Wirkung. Das stählerne Ungetüm wie ein schwarzes Loch die grellen Farben rund um sich herum einsaugen zu wollen.

---------------

Mehr News zur Aida:

---------------

Lebensfreude neben schweren Waffen, reine Funktionalität statt Luxus. Vielleicht haben einige Urlauber ein wenig nachempfinden können, wie schnell ein Krieg auch das schönste Paradies zu verdunkeln vermag. (wip)