Veröffentlicht inNorddeutschland

Aida: Urlauber lästern über „Mein Schiff“-Kreuzfahrt ab – und bekommen Beifall

Aida-Liebhaber gingen an Bord der Konkurrenz Tui Cruises. Nun teilen sie heftig gegen die „Mein Schiff“-Flotte aus.

© IMAGO / Fotoagentur Nordlicht

Aida-Passagier berichtet über Kreuzfahrtreise

Fast reibungslos lief für ein Passagier-Paar der Urlaub an Bord von Aida. Nach dem kurzen Trip hat es eigentlich nichts zu meckern. Mit Blick auf ihre vergangene Reise auf der „Mein Schiff“ sieht es jedoch anders aus.

An der Reise mit dem Aida-Konkurrenten Tui lassen die Passagiere kein gutes Haar. Für ihre Kritik erhalten die Kreuzfahrt-Urlauber im Netz kräftigen Beifall.

Aida-Urlauberin lästert über „Mein Schiff“

Für einige Urlauber auf hoher See gibt es bei den deutschen Kreuzfahrt-Anbietern kein Entweder-oder. Über die Jahre haben sie einen Liebling für sich gefunden und schwärmen nur allzu gerne im Netz über ihre favorisierte Kreuzfahrt-Flotte. Nur selten wagen sie sich fortan in fremde Gewässer. Ein Urlaub auf der Aida als „Mein Schiff“-Fan und andersherum scheint bei vielen ausgeschlossen.

Ein Paar hat es gewagt und sich nach ihrer gemeinsamen Kreuzfahrt-Reise mit „Mein Schiff“ für den Rostocker Konkurrenten entschieden. Jetzt teilen sie in den sozialen Medien gegen die „Mein Schiff“-Reise aus. Gleich an mehreren Ecken gebe es deutliche Unterschiede.

+++ Aida: Kreuzfahrt-Premiere! Das gab es noch nie – Gäste können sich freuen +++

Mit Aida könne „Mein Schiff“ nicht mithalten, lautet das Fazit. Sowohl der Check-In als auch spontane Änderungen während der Fahrt seien immer nach dem Geschmack der Passagiere gewesen. Anders bei „Mein Schiff“, hier sorgten die Erfrischungen an der Bar und der deutlich längere Check-In für ein schlechteres Abschneiden gegenüber Aida.

Aida-Passagiere klatschen Beifall

Nach der Läster-Stunde gab es Beifall, aber auch Einwende. Während ein Passagier dem Urlaubs-Paar in vielen Punkten zustimmt, meinen andere, dass es nun mal Geschmackssache sei. Dabei käme es zudem immer auf die gegebenen Bedingungen an.

Am Schluss gehört so auch immer eine Portion Glück mit hinzu, meinen sie. Wetter, Verletzungen und daraus resultierende Ausfälle bei Sängern, Tänzern und anderen Board-Entertainern können schwer im Voraus geplant werden, heißt es.


Mehr News zur Aida:


Neben glücklichen Zufällen liegt es am Ende also immer auch an dem Geschmack und der Flexibilität der Urlauber. Ob der Cocktail schmeckt, der DJ die richtige Musik auflegt und vieles mehr ist eine Frage der Perspektive. Nach dem Urlaub auf beiden Schiffen gehe der Sieg für das Passagier-Paar aber zumindest an Aida.