Aida: Frau will Kunstwerk an Deck ersteigern – dann greift ihre Tochter plötzlich ein

5 Dinge, die du noch nicht über Aida wusstest

5 Dinge, die du noch nicht über Aida wusstest

Beschreibung anzeigen

Den „Kussmund“, der am Bug aller Aida-Kreuzfahrtschiffe zu sehen ist, kennt fast jeder. Das ikonische Design stammt vom Künstler Feliks Büttner, der auch an der künstlerischen Innengestaltung der Flotte beteiligt. ist.

Aida-Liebhaber interessieren sich auch für Originale von Büttner. Eine von ihnen ist Eva-Maria, die ein Bild des Designers erstehen wollte – bis ihre Tochter einschritt.

Aida: Beeindruckende Kunst – selbst gemacht

Eva-Maria ist ein großer Fan der Aida und des Künstlers Feliks Büttner. Sie besuchte eine Kunstauktion an Bord eines der Luxus-Dampfer und wollte einen Original-Büttner erstehen. Als ihre 12-Jährige Tochter das Bild sah, wendete sich das Blatt.

Der Nachwuchs stellte trocken fest: „Mama, wir bieten nicht bei der Auktion mit, das Geld sparen wir uns lieber für die nächste Reise. Das kann ich dir auch malen.“

+++ Aida: Ungewöhnliche Reisegruppe macht ihren Traum wahr – „Wenn es nichts gibt, worauf man sich freut, dann ist das schlimm“ +++

Und Luisa-Marie meinte es Ernst. „Als wir Zuhause ankamen, hatte meine Tochter den Künstler Büttner gegoogelt und hatte sich ein Bild von ihm als Vorlage genommen. Dann hatte sie losgelegt“, erzählte die Kreuzfahrt-Liebhaberin Eva-Maria gegenüber MOIN.DE.

---------------

Daten und Fakten zu Aida:

  • Aida ging aus der „Deutsche Seereederei“ hervor, einem volkseigenen Betrieb im Feriendienst der DDR
  • Nach der Wende beschloss das Unternehmen, Kreuzfahrtschiffe nach amerikanischem Vorbild zu bauen
  • Damit sollte das Prinzip eines Cluburlaubs auf die Kreuzfahrtreise übertragen werden
  • 1996 ging das erste Aida-Clubschiff auf Reise, derzeit (Stand 2022) besteht die Flotte aus 14 Schiffen
  • 15.000 Menschen aus 50 Ländern arbeiten für Aida, davon 13.500 an Bord der Schiffe
  • Der Firmensitz von Aida ist in Rostock, die Reederei hat ihren Sitz in Hamburg
  • Die Schiffe fahren unter italienischer Flagge, Aida gehört zum italienischen Unternehmen Costa Crociere
  • Das Merkmal der Aida-Schiffe ist der Kussmund am Bug

---------------

Aida-Fans können es kaum glauben

Das Ergebnis überraschte nicht nur die Mutter, sondern Hunderte weitere Aida-Fans. Luisa-Marie malte ein beeindruckendes Bild, dass sich gegenüber den originale Aida-Illustrationen nicht zu verstecken braucht. Eva-Maria teilte ein Foto der Arbeit sogleich in einer Facebook-Gruppe für Aida-Liebhaber und vermerkte: „Der Moment, in dem dir klar wird, dass reisen eindeutig bildet.“

+++ Aida: Dieser Anblick ist ein Trauerspiel, Kreuzfahrt-Fans sind enttäuscht +++

Viele Aida-Fans können kaum glauben, dass das Bild nicht vom Maestro Büttner selbst ist. Eine Frau schreibt unter dem Beitrag: „Dieses Bild ist von deiner Tochter? Wow, da bin ich aber sprachlos! Das ist so toll gemacht, Feliks Büttner könnte es nicht besser. Chapeau vor deiner Tochter, ich verneige mich.“

Ein anderer Betrachter meint: „Hammer. Mein Respekt. Ich finde es wahnsinnig beeindruckend, wie deine Tochter denkt und was sie für ein Talent hat.“ Ein Mann will sogar wissen, ob er das Bild käuflich erwerben kann.

---------------

Mehr News zu Aida:

---------------

Nicht nur ihre künstlerische Ader konnte die Tochter der stolzen Kreuzfahrerin ausleben. Mit dem Bild verschaffte sie ihrer Mutter rund 500 Euro für die nächste Reise. „Das Bild war ein Geschenk zum Muttertag an mich, da sie meine Affinität zu den Gemälden kennt“, sagt Eva-Maria im Gespräch mit MOIN.DE.

+++ „Mein Schiff“: Drohe filmt aus der Luft – was sie aufnimmt, sollten Kreuzfahrt-Fans sehen +++

Das Kunstwerk soll schon bald einen Platz an der Wand bekommen, einen Platz in den Herzen vieler Aida-Fans hat es aber wohl schon jetzt. (mae)