Aida: DAS haben Passagiere immer im Kreuzfahrt-Gepäck dabei! „Irre, was ihr mitschleppt“

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Beschreibung anzeigen

Nur mit Luft und Liebe an Bord der Aida gehen – das funktioniert nicht. Dicke Koffer und Taschen sind bei allen Passagieren mit von der Partie. Darin findet sich häufig auch vielfältiges Zubehör für die Kabine.

Aktuell geht für Liebhaber von Aida, „Mein Schiff“ und Co. wieder das große Packen los. Beim Kabinenzubehör gibt es einen klaren Favoriten – und nein, es ist nicht die Zahnbürste.

Aida: Gut gepackt ist halb gewonnen

Wer Tage oder Wochen auf See ist, deckt sich nicht nur mit Basics wie Wechselkleidung und Kulturbeutel ein. Auch ein gutes Buch kann die Zeit an Bord eines Kreuzfahrt-Dampfer versüßen, ebenso Ohrenstöpsel oder das persönliche Lieblings-Kopfkissen.

---------------

Daten und Fakten zu Aida:

  • Aida ging aus der „Deutsche Seereederei“ hervor, einem volkseigenen Betrieb im Feriendienst der DDR
  • Nach der Wende beschloss das Unternehmen, Kreuzfahrtschiffe nach amerikanischem Vorbild zu bauen
  • Damit sollte das Prinzip eines Cluburlaubs auf die Kreuzfahrtreise übertragen werden
  • 1996 ging das erste Aida-Clubschiff auf Reise, derzeit (Stand 2022) besteht die Flotte aus 14 Schiffen
  • 15.000 Menschen aus 50 Ländern arbeiten für Aida, davon 13.500 an Bord der Schiffe
  • Der Firmensitz von Aida ist in Rostock, die Reederei hat ihren Sitz in Hamburg
  • Die Schiffe fahren unter italienischer Flagge, Aida gehört zum italienischen Unternehmen Costa Crociere
  • Das Merkmal der Aida-Schiffe ist der Kussmund am Bug

---------------

Eine Umfrage in den sozialen Netzwerken offenbarte nun, was Kreuzfahrer für eine entspannte Zeit in der Kabine unbedingt mitnehmen. Kaum jemand will auf der Kreuzfahrt auf technische Geräte verzichten. Laptop, Ladekabel, Powerbank oder Nachtlichter für die Steckdose wandern also in die Koffer.

+++ Aida: Urlauber sind am Boden zerstört – „Mega traurig“ +++

Um Reiseerinnerungen sofort festzuhalten, schwört eine Frau auf ein Notizbuch, inklusive Schere und Klebepunkten – damit auch Ausschnitte und Erinnerungsstücke wie Tickets und Postkarten an Ort und Stelle bleiben. Eine Idee, die viele begeistert.

+++ Aida: An Bord draufzahlen? Kreuzfahrt-Blogger hat klare Meinung +++

---------------

Die Deutschen lieben Kreuzfahrt-Urlaub:

  • Am beliebtesten sind Kreuzfahrten mit weitem Abstand bei US-Amerikanern, gefolgt von Chinesen – dann folgen die Deutschen
  • Über 30 Prozent der weltweiten Kreuzfahrtschiffe werden in der Karibik eingesetzt, damit ist sie vor dem Mittelmeer das beliebteste Fahrtgebiet
  • Die beliebtesten Fahrtgebiete unter den deutschen Kreuzfahrern sind Nordeuropa und das westliche Mittelmeer
  • Der Begriff hat seinen Ursprung in dem niederländischen Wort „kruiser“ aus dem 17. Jahrhundert, der ein kreuzendes (im Sinne von hin und her fahrend) Schiff bezeichnete
  • Dank des Kreuzfahrt-Booms der vergangenen Jahre ist Deutschland heute ein Werftenstandort von weltweitem Rang
  • In der öffentlichen Wahrnehmung werden aber immer auch die hohen Belastungen für Mensch und Umwelt durch Kreuzfahrtschiffe betrachtet

---------------

Aida: Clevere Idee überzeugt viele

Clever: Eine Passagierin packt vorsorglich Magnethaken ein, denn Aufhängemöglichkeiten für Wäsche, Taschen und Co. gibt es nicht überall in ausreichender Menge. Ein Klassiker für viele Aida-Liebhaber ist dazu Klebeband. Einige Kreuzfahrt-Veteranen geben sogar an, damit Schlitze der Klimaanlage abzukleben, damit die kühle Luft nicht das Bett erreicht und die Nachtruhe stört.

---------------

Mehr News zur Aida:

---------------

Andere Kreuzfahrer schwören auf Weitsicht und packen ein Fernglas ein. Ein Paar gibt an, niemals auf Gefrierbeutel zu verzichten, schließlich kaufe man bei Landausflügen gerne Gewürze auf Märkten. Nicht wenige scheinen sich mit reichlich Zubehör auszurüsten, neben Schuhlöffeln werden auch Wäscheklammern und sogar Kabelbinder genannt.

+++ Aida und „Mein Schiff“: Drastische Maßnahmen – HIER ist für Passagiere ein gewaltiges Problem im Anmarsch +++

Einen Helfer nimmt fast jeder mit an Bord der Aida

„Irre, was ihr alles mitschleppt“, meint ein Mann – und offenbart, dass er außer einem Ladekabel keinerlei Zubehör mit an Bord bringt.

Neben den beliebten Magnethaken gibt es allerdings einen Klassiker, der das Rennen um den ersten Platz wohl locker gewinnt. Wenig überraschend, ist es die Mehrfachsteckdose. Bei technischem Equipment wie E-Bookreader, Extra-Lampe, Handy und Co. ein verlässlicher Helfer, der anscheinend in nur wenigen Kabinen fehlt.

+++ „Mein Schiff“: Passagiere fühlen sich schlecht behandelt – „Nicht hinnehmbar“ +++

Einen Fön würden einige auch gerne anschließen – doch der ist an Bord verboten. (wip)