Veröffentlicht inNorddeutschland

Aida mit Neuigkeiten – DARAUF mussten Urlauber lange warten

Aida mit Neuigkeiten – DARAUF mussten Urlauber lange warten

5 Dinge, die du noch nicht über Aida wusstest

Endlich gibt es eine langersehnte Nachricht von der Aida. Über zwei Jahre Pandemie liegen hinter den Menschen in Deutschland – damit verbunden auch viele Regeln. Umso größer ist die Freude nun:

Es kehrt endlich ein weiteres Stück Normalität auf den Aida-Dampfern zurück.

Aida lockert diese Corona-Maßnahme

Auf Facebook verkündet die Reederei die freudige Botschaft: „Auf allen Reisen ab 27. Mai 2022 ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes an Bord nicht mehr verpflichtend.“

+++ Aida: Dieser Anblick ist ein Trauerspiel, Kreuzfahrt-Fans sind enttäuscht +++

—————

Daten und Fakten zu Aida:

  • Aida ging aus der „Deutsche Seereederei“ hervor, einem volkseigenen Betrieb im Feriendienst der DDR
  • Nach der Wende beschloss das Unternehmen, Kreuzfahrtschiffe nach amerikanischem Vorbild zu bauen
  • Damit sollte das Prinzip eines Cluburlaubs auf die Kreuzfahrtreise übertragen werden
  • 1996 ging das erste Aida-Clubschiff auf Reise, derzeit (Stand 2022) besteht die Flotte aus 14 Schiffen
  • 15.000 Menschen aus 50 Ländern arbeiten für Aida, davon 13.500 an Bord der Schiffe
  • Der Firmensitz von Aida ist in Rostock, die Reederei hat ihren Sitz in Hamburg
  • Die Schiffe fahren unter italienischer Flagge, Aida gehört zum italienischen Unternehmen Costa Crociere
  • Das Merkmal der Aida-Schiffe ist der Kussmund am Bug

—————

Mit dem Verschwinden der Maskenpflicht kehrt wieder ein Stück vom gewohnten Leben an Bord zurück. Außerdem können Passagiere so ihren Urlaub genießen, ohne durch die Masken andauernd an die letzten zwei Pandemie-Jahre erinnert zu werden.

Aida ließ lange auf sich warten mit Lockerung

Die erste Reederei, die die Maskenpflicht aufhebt, ist Aida Cruises allerdings nicht. Bereits vor einigen Tagen lockerte Tui Cruises die Corona-Regelungen auf der „Mein Schiff“-Flotte. Neben der Maskenpflicht gehört dort nun auch das Tanzverbot der Vergangenheit an (hier mehr dazu).

Nun gelten die Lockerungen auch für Passagiere der Kussmunddampfer. Viele sind begeistert über diese Neuigkeiten. Unter dem Facebook Beitrag schreibt ein Urlauber zum Beispiel: „Endlich. Wir freuen uns so über die Entscheidung.“ Seine Vorfreude auf die kommende Kreuzfahrt sei dadurch nur gestiegen.

+++ Camping: Wie dieser Platz mit Hunden umgeht, sieht man nicht oft +++

Einige Aida-Fans sind begeistert

„Endlich mal was Positives“, kommentiert eine andere. Und jemand weiteres ist begeistert, weil dies „ein weiterer Schritt zur Normalität“ sei.

+++ „Mein Schiff“: Was bei dieser Kreuzfahrt im Kleingedruckten steht, versaut manchen die Reise +++

Dass Aida-Passagiere im Vergleich zu anderen Reedereien länger auf diese Lockerungen warten mussten, ist ebenfalls ein Thema. „Wurde aber auch Zeit“, schreibt eine Frau dazu. „So schnell wird nachgezogen“, sagt eine andere im Hinblick auf die Reedereien, die damit schneller gewesen sind.

Nicht alle Aida-Passagiere freuen sich über die Nachricht

Es gibt aber auch Urlauber, die den Lockerungen skeptisch entgegenblicken. Eine Frau berichtet von ihrer Aida-Reise, bei der die Masken nicht aufgefallen seien, während ein anderer „die Maskenpflicht im Restaurant echt super“ findet. Dem stimmen andere zu.

—————

Mehr News von Aida:

—————

Aber auch auf diese Sorgen hat Aida in dem Beitrag eine Antwort: „Empfohlen wird das Tragen der Maske weiterhin zum Schutz aller Mitreisenden.“ Außerdem könne es je nach Destination an Land zu Abweichungen der Regelungen kommen.

Wer sich damit sicherer fühlt, kann also weiterhin eine Maske tragen. (fk)