Aida: Diese Frau an Deck hat eine einmalige Geschichte – „Der Star an Bord“

Die „Aida Sol“.
Die „Aida Sol“.
Foto: IMAGO / Raimund Müller

Ein überdimensionales Kreuzfahrtschiff zu steuern, ist keine leichte Aufgabe. Wer an der Brücke das Kommando hat, blickt auf eine lange Ausbildung und viel Erfahrung zurück. An Bord der Aida-Dampfer haben die Kapitäne meist Kult-Status bei ihren Passagieren erlangt.

Mit dabei war auch „Frau Kapitän“ Nicole Langosch. Von 2018 bis 2020 führte sie die Aida-Schiffe sicher in die Häfen der Welt und war damit Deutschlands erste Chefin auf einem Kreuzfahrt-Riesen. Eine Aufgabe, die bei Fans für Begeisterung sorgt.

Aida: Deck schrubben auf dem Containerschiff

Der Hessische Rundfunk hat die Kapitänin für eine Dokumentation bei ihrer Arbeit begleitet. „Frau Kapitän ist der Star an Bord“, wird sie vorgestellt. Viele Passagiere suchen das Gespräch mit ihr und auch Nicole Langosch erkundigt sich bei ihren Gästen und der Crew nach dem Wohlbefinden.

+++ Aida: DAS ist der begehrtes Ort auf dem Schiff – doch das hat einen Nachteil +++

Nautiker, Offiziere und Lotsen unterstützen die junge Kapitänin bei den Manövern. Auch Sicherheitsübungen gehören zum Programm. Büroarbeit und Planung halten Nicole Langosch ebenfalls auf Trab. Auf einem Schiff gibt es immer was zu tun.

---------------

Daten und Fakten zu Aida:

  • Aida ging aus der „Deutsche Seereederei“ hervor, einem volkseigenen Betrieb im Feriendienst der DDR
  • Nach der Wende beschloss das Unternehmen, Kreuzfahrtschiffe nach amerikanischem Vorbild zu bauen
  • Damit sollte das Prinzip eines Cluburlaubs auf die Kreuzfahrtreise übertragen werden
  • 1996 ging das erste Aida-Clubschiff auf Reise, derzeit (Stand 2021) besteht die Flotte aus 14 Schiffen
  • 15.000 Menschen aus 50 Ländern arbeiten für Aida, davon 13.500 an Bord der Schiffe
  • Der Firmensitz von Aida ist in Rostock, die Reederei hat ihren Sitz in Hamburg
  • Die Schiffe fahren unter italienischer Flagge, Aida gehört zum italienischen Unternehmen Costa Crociere
  • Das Merkmal der Aida-Schiffe ist der Kussmund am Bug

---------------

Mit 19 Jahren hat die gebürtige Hessin auf einem Containerschiff in Neuseeland angeheuert. Damals schrubbte sie Decks, später studierte sie Nautik und Logistik. 2018 übernahm sie dann das Steuer der „Aida Sol“ und zählte damit zu rund ein Dutzend Frauen weltweit.

Aida: Vom Schiff an den Hafen

In den Kommentaren unter einem Ausschnitt der Dokumentation zeigen Aida-Fans ihre Begeisterung. „Sehr sympathisch“, findet eine Frau.

„In den jungen Jahren schon Frau Kapitän eines großen Kreuzfahrtschiffs! Alle Achtung! Großen Respekt vor dieser starken Frau!“, schreibt ein Mann. „Klasse! Man merkt, dass sie den Job wirklich mag“, kommentiert ein anderer.

---------------

Mehr News zu Aida:

---------------

2020 war für Nicole Langosch Schluss mit der Arbeit auf hoher See. Seither arbeitet sie im Hamburger Hafen als Marine-Superintendent.

>> Hier kannst du die ganze Dokumentation in der Mediathek sehen. (mik)