Veröffentlicht inNorddeutschland

Aida nimmt beliebtes Schiff aus dem Betrieb – der Grund ist ernst

Aida nimmt aus einem wichtigen Grund ein beliebtes Schiff aus dem Betrieb. Doch die Fans feiern es.

Aida Sol
u00a9 IMAGO / Ju00fcrgen Ritter

Kreuzfahrten: Diese Ziele sind besonders beliebt

Für viele Urlauber sind Kreuzfahrten die perfekte Art zu Reisen. Laut einer "Statista"-Umfrage ist unter deutschen Urlaubern die Karibik ein sehr beliebtes Reiseziel.

Die Aida-Kreuzfahrtschiffe haben im Laufe der Jahre eine enorme Beliebtheit erlangt, insbesondere die Ozeanriesen, die schon seit vielen Jahren mit Passagieren über die offenen Meere kreuzen, sind bei den Reisenden äußerst beliebt. Das liegt daran, dass die Gäste auf diesen Kreuzfahrten nicht nur unvergessliche Erfahrungen gemacht haben, sondern auch wunderbare Erinnerungen mit einigen der älteren Schiffe verknüpfen, im Vergleich zu den neueren Flotte-Mitgliedern.

Jede Neuigkeit bezüglich der Aida-Schiffe erregt die Aufmerksamkeit der begeisterten Anhänger. Jetzt hat die Reederei, aus einem wichtigen Grund, eines der geschätzten Schiffe außer Dienst gestellt.

Aida: Beliebtes Schiff steht plötzlich still

Nachdem Aida Cruises das ehemalige älteste Mitglied ihrer Flotte, die „Aida Aura“, verkaufte und damit viele Passagiere schockierte, richten die Kreuzfahrt-Fans nun ihre Aufmerksamkeit auf beliebte Ozeanriesen wie „Luna“, „Blu“ und „Sol“.

Schiffe benötigen Werftaufenthalte damit regelmäßige Wartung, Inspektionen und Reparaturen durchgeführt werden können, um die Sicherheit und Funktionalität der Schiffe sicherzustellen. Das ist im Prinzip wie der TÜV für Autos.

Die Reederei hat bisher keine konkreten Details über größere Renovierungs- oder Modernisierungsarbeiten auf der „Aida Sol“ bekannt gegeben. Bis zum 15. Oktober 2023 wird das beliebte Schiff in Hamburg verbleiben und anschließend voraussichtlich Gäste an Bord begrüßen, um eine viertägige Kurzreise nach Ijmuiden und Zeebrügge zu unternehmen.

Anschließend wird die „Aida Sol“ eine achttägige Kreuzfahrt nach Norwegen absolvieren, bevor am 27. Oktober 2023 das große Abenteuer einer Weltreise beginnt. In einem Zeitraum von 117 Tagen wird die „Aida Sol“ die Welt umrunden.

+++ Aida: Frau geht an Bord – schon beim Ablegen folgt der erste Schock +++

Aida: Deswegen freuen sich Fans

Während dieser zwei Wochen schmückt die „Aida Sol“ den Hamburger Hafen, was eine gute Gelegenheit für Fotografen und auch für Hafenbesucher bietet, beeindruckende Aufnahmen von dem Kussmundschiff mit dem Pegelturm an den St. Pauli Landungsbrücken zu machen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.


Noch mehr News:


Neben der „Luna“ und „Blu“ gehört die „Sol“ zu den ältesten Schiffen in der Aida-Flotte. Im Jahr 2011 wurde die „Aida Sol“ in Dienst gestellt und hat seitdem zahllose Reisen auf offenen Meeren absolviert.