Borkum: Hunde fangen plötzlich an zu jagen – das hat bittere Konsequenzen

Die Insel Borkum.
Die Insel Borkum.
Foto: IMAGO / agefotostock

Ein schlimmer Vorfall hat sich die Woche auf der Nordsee-Insel Borkum zugetragen. Die Polizei hat deswegen die Ermittlungen aufgenommen.

Bereits am Montag waren unbekannte Hundehalter auf Borkum unterwegs, als deren drei Dackel plötzlich eine Fährte aufnahmen. Für zwei Wildtiere nahm das kein gutes Ende.

Borkum: Dackel reißen wilde Kaninchen

Auf einer Wiese vor dem Neuen Leuchtturm hatten sich die drei Hunde auf die Jagd begeben und mehrere Kaninchen verfolgt.

+++ Sylt: Corona-Horror – Lage auf der Insel ist eskaliert +++

Dabei wurden zwei Kaninchen gebissen und verletzt. Eines der Tiere starb an seinen schweren Verletzungen, wie die „Ostfriesen-Zeitung“ unter Berufung auf die Polizei berichtet.

---------------

Das ist Borkum:

  • Borkum ist die westlichste und mit knapp 31 Quadratkilometern größte der ostfriesischen Inseln.
  • Teile der Insel und das angrenzende Watt gehören zum Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer.
  • Die Insel ist gleichzeitig die Fläche der Stadt Borkum, die als staatlich anerkanntes Nordseeheilbad über diverse Kureinrichtungen verfügt.
  • Die Insel lebt vom Tourismus.
  • Im Jahr 2018 kamen 311.786 Urlauber, es wurden 2.565.570 Übernachtungen gezählt.
  • Durchschnittlich verbrachten die Gäste 8,23 Tage auf der Insel.

---------------

Die unbekannten Halter der drei Dackel entfernten sich von der Szene ohne zu handeln. Nun prüft die Polizei, ob es sich in diesem Fall um Wilderei handelt.

„Die Ermittlungen müssen zeigen, welche Straftat genau vorliegt“, wird ein Polizeisprecher in der „Ostfriesen-Zeitung“ zitiert. In den vergangenen Jahren habe es keine ähnlichen Fälle auf Borkum gegeben.

Borkum: Vielerorts gilt Leinenpflicht

In weiten Teilen Borkums gilt eine Leinenpflicht. Nicht nur im Nationalpark, sondern auch auf öffentlichen Verkehrsflächen, Wanderwegen und an Strandpromenaden sind die Tiere an der Leine zu führen.

-----------

Mehr News von Borkum und der Nordsee

-----------

Anders als auf der Ostfriesischen Insel hatte es auf dem Festland zuletzt vermehrt Hunderisse gegeben. So seien etwa im Stadtwald von Emden zwei schwer verletzte Rehe gefunden worden. Da sie nicht mehr gerettet werden konnten, musste ein Jäger die Tiere erlösen. (mik)