Bremen: 77-Jähriger überquert die Straße – dann kommt ein Bus auf ihn zu

Bushaltestelle in Bremen.
Bushaltestelle in Bremen.
Foto: imago images/foto2press

Schwerer Unfall in Bremen! Am Donnerstagabend wollte ein älterer Herr mit seinem Rad eine Straße überquerten.

Doch ganz offensichtlich achtetet er nicht auf den Verkehr um sich herum. So bemerkte der 77-Jährige aus Bremen auch nicht, dass sich ihm ein Bus näherte.

Bremen: 77-Jähriger wird von Bus angefahren

Gegen 19:50 Uhr war der 77 Jahre alte Mann mit seinem Rad auf der Waterloostraße in Richtung Gastfeldstraße unterwegs. Zeitgleich lenkte ein 54-Jähriger einen Linienbus auf der Gastfeldstraße und wollte in Richtung Friedrich-Ebert-Straße fahren.

---------------

Das ist Bremen:

  • Die Stadtgemeinde Bremen ist die Hauptstadt des Landes Freie Hansestadt Bremen
  • Zu dem Zwei-Städte-Staat gehört noch die 53 Kilometer nördlich gelegene Stadtgemeinde Bremerhaven
  • Die Stadt Bremen ist die elftgrößte Stadt in Deutschland
  • Sie liegt zu beiden Seiten der Weser, etwa 60 Fluss-Kilometer vor deren Mündung in die Nordsee

---------------

Zeugen beobachteten nach Polizeiangaben, wie der Radfahrer – ohne auf den Verkehr zu achten – den Kreuzungsbereich der Gastfeldstraße überquerte.

Der Busfahrer machte eine Vollbremsung, dennoch touchierte er den Zweiradfahrer. Dabei stürzte der Mann und verletzte sich schwer.

Bremen: Mann schwebt nicht in Lebensgefahr

Von Rettungskräften wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Es erfolgte eine angeordnete Blutentnahme. Lebensgefahr besteht derzeit keine.

--------------

Mehr News aus dem Norden:

Rügen: Verhalten von Einheimischen ist kaum zu fassen! „Hab das gleiche Problem“

Camping: Mann verzweifelt wegen Corona – dann hat er eine geniale Idee

Strand: Frau macht rätselhafte Entdeckung im Sand – „Haben wir hier nie gesehen“

--------------

Für die Unfallaufnahme musste die Gastfeldstraße zeitweise gesperrt werden. Die weiteren Ermittlungen durch das Verkehrskommissariat dauern an. (pag)