Veröffentlicht inNorddeutschland

Camping: Mann schläft im Wohnmobil an der Ostsee – und erlebt den Schock seines Lebens

Camping

Tipps und Tricks für Anfänger

Ein Camping-Urlauber hat auf der beliebten Ostsee-Insel Usedom Verbrecher auf frischer Tat ertappt. Dabei wurde er allerdings verletzt. Wie ein Polizeisprecher sagte, hätten die Täter den Mann angegriffen.

Der Vorfall geschah am frühen Sonntagmorgen am Camping-Wohnmobil des Mannes auf einem Parkplatz am Grenzübergang Ahlbeck (Vorpommern-Greifswald) an der Ostsee.

Camping: Durch Ruckeln am Wohnwagen geweckt

Der 70-Jährige war vom Ruckeln seines Wohnmobils bei Dunkelheit geweckt worden, als Diebe die auf einem Träger am Fahrzeug befestigten E-Bikes abbauen wollten.

Der Camper sei hinausgegangen und habe die Männer zur Rede gestellt. Daraufhin attackierten diese ihn. Laut Darstellung der Polizei schlug einer der Männer dem 70-Jährigen mit der Faust ins Gesicht und verletzte ihn leicht.

+++ Camping: Paar bricht zur Reise auf, doch dann geht alles zugrunde – „Alptraum“ +++

Ein zweiter Täter habe dem Mann zudem mit einem unbekannten Gegenstand zusätzlich auf den Rücken geschlagen. Als seine Ehefrau hinzukam, seien die Täter ohne Beute geflüchtet.

Die Ostsee-Insel Usedom gilt als ein Schwerpunkt für den Diebstahl von E-Bikes in Mecklenburg-Vorpommern, da laut Polizei dort viele Urlauber mit modernen Zweirädern unterwegs sind. Meist steckten professionelle Banden aus Osteuropa dahinter, wie es weiter hieß.


Camping-Urlaub angesagt wie nie – das steckt dahinter:

  • Der Begriff Camping umfasst eine sehr breite Spanne von Aktivitäten. Ihnen allen ist gemeinsam, nicht in Gebäuden zu übernachten, sondern in der Natur.
  • Die Urlauber schlafen in Zelten, Hängematten, Wohnwagen oder Wohnmobilen, in Dachzelten oder ausgebauten Vans. Wird in Zelten gecampt, so spricht man auch von Zelten.
  • Camping wurde Anfang des 20. Jahrhunderts populär und ist mittlerweile eine weitverbreitete Urlaubs- und Reiseform.
  • In den meisten Ländern Europas ist Camping außerhalb dafür vorgesehener Einrichtungen (wildes Campen) nicht erlaubt oder nur unter strengen Auflagen gestattet.

Camping: Kriminalpolizei ermittelt

Laut Polizei hätten die zwei Fahrräder einen Gesamtwert von 4.500 Euro. Rettungskräfte versorgten die Verletzungen des 70-Jährigen. Am Fahrradträger ist durch den versuchten Diebstahl ein Schaden von ca. 150 Euro entstanden.

+++ Schleswig-Holstein: Die Geschichte hinter diesem Haus in Flensburg macht die Leute sprachlos – „Bin betrübt“ +++


Mehr News zum Thema Camping:


Die Kriminalpolizei hat Spuren vor Ort gesichert und ermittelt nun unter anderem wegen der begangenen gefährlichen Körperverletzung.