Veröffentlicht inNorddeutschland

Camping: Kein Wohnwagen, kein Zelt – diese Alternative hat mein Herz erobert

Schluss mit Wohnwagen und Zelt! Dieses Camping-Erlebnis hat mein Herz im Nu erobert, und ich werde es definitiv erneut genießen.

© Maen Gesmati

Camping: Tipps & Tricks für Anfänger

In unserem schnelllebigen Alltag wird die Sehnsucht nach Ruhe und Stille immer größer. Kein Wunder also, dass das Campen in der Natur ein Comeback feiert! Hier kommen 6 hilfreiche Tipps für Anfänger ...

Vor einigen Jahren habe ich meine Leidenschaft für Camping-Reisen entdeckt. Ob im komfortablen Wohnwagen oder im Zelt, die Möglichkeit, eine schöne Zeit in der Natur zu verbringen und den Geist ruhen zu lassen, ist einfach unbezahlbar. Dennoch verspüre ich jetzt den Drang, mich neuen Erfahrungen zu öffnen.

Im vergangenen Jahr hatte ich mit meiner Freundin eine unvergessliche Nacht im Schlafstrandkorb an der Ostsee. Diese Erfahrung war zwar schön, aber sie konnte die klassische Camping-Reise nicht ersetzen. Doch was ich jetzt getestet habe, hat mein Herz im Nu erobert, und ich werde es definitiv noch einmal tun.

Camping-Erlebnis der besonderen Art

Ich war oft campen an den Küsten im Norden und wollte nun in die Berge fahren und dort ein neues Abenteuer erleben. Auf einem Camping-Platz in Grainau im oberbayerischen Landkreis Garmisch-Partenkirchen genoss ich die magische Aussicht auf die Berge. Allerdings nicht aus einem Zelt oder einem Wohnwagen, sondern aus einem Schlaffass aus Kiefernholz.

Das Fass ist ein charmantes kleines Refugium, das rustikalen Charme mit modernem Komfort verbindet. Das verwendete Holzmaterial verleiht dem Raum eine gemütliche Atmosphäre.

+++ Camping: Bitterer Fehler kostet Camper viel Geld – das kannst du dagegen tun +++

Camping-Komfort im Schlaffass

Im Inneren des Schlaffasses wird man überrascht von der großzügigen Raumgestaltung. Die Sitzbänke entlang beider Seiten bieten ausreichend Platz zum Sitzen und ermöglichen das Genießen des angenehmen Holzdufts. Über einen Tritthocker gelangt man zum Bett, das einem Baumhaus ähnelt. Zudem bieten die verschiedenen Stauräume ausreichend Platz für Koffer und andere Gegenstände.

Die eingebaute Heizung sorgt für wohlige Wärme, besonders an kühlen Nächten. Zusätzlich ermöglichen die Steckdosen im Schlaffass die Nutzung elektronischer Geräte.

Camping
Ein Blick in ein Schlaffass auf einem Camping-Platz. Foto: Maen Gesmati

Camping: Malerische Ausblicke durchs Fenster

Durch das kleine Fenster über dem Bett konnte ich malerische Ausblicke auf die umgebende Natur genießen. Das gedämpfte Licht schuf eine beruhigende Atmosphäre, begleitet vom sanften Rauschen des Flusses, der neben dem Camping-Platz entlangfloss.

+++ Camping: Skurriles Wohnmobil raubt jedem den Atem – doch dahinter steckt eine tieftraurige Geschichte +++

Im Schlaffass hat man alles, was man braucht – sogar einen Aufhänger für Kleidung. Auf dem Camping-Platz stehen Toiletten und Duschen zur Verfügung. An der Rezeption kann man sich einen Grill ausleihen, um köstliche Mahlzeiten zuzubereiten – was wir natürlich trotz zwischendurch auftretendem Regen getan haben.

Camping
Camping: Die malerischen Ausblicke durch das Fenster des Schlaffasses. Foto: Maen Gesmati

Camping: Warum das Schlaffass eine gelungene Alternative ist

Ein Aufenthalt in einem Schlaffass bietet eine einzigartige Abwechslung zum klassischen Camping in Zelten oder Wohnwagen. Es ist eine Gelegenheit, den Komfort eines festen Dachs über dem Kopf zu genießen, während man dennoch die Freiheit und den Charme des Campinglebens erlebt. Das lästige Auf- und Abbauen entfällt, und auch Sorgen wegen plötzlichen Regens bleiben während des Aufenthalts im Schlaffass aus.


Noch mehr News:


Mein Aufenthalt im Schlaffass war eine unvergessliche Erfahrung, die sowohl eine Menge Spaß als auch hohen Komfort bot. Die einzigartige Atmosphäre des Schlaffasses verlieh dem Camping-Erlebnis eine neue Dimension, die ich so noch nicht erlebt hatte. Die kuschelige Einrichtung und der rustikale Charme schufen eine gemütliche Umgebung, die sich perfekt für erholsame Nächte und entspannte Momente eignete.

Wer sich einen Aufenthalt im Schlaffass gönnen möchte, sollte schnell handeln, denn die Schlaffässer im Camping-Erlebnis Zugspitze sind begehrt und oft langfristig ausgebucht. Dies gilt besonders für die Wintermonate, da das Gebiet als beliebtes Skigebiet bekannt ist und die Nachfrage hoch ist. Insgesamt stehen fünf Schlaffässer am Ufer der Loisach zur Verfügung, aber eine rechtzeitige Buchung ist empfehlenswert, um diese einzigartige Erfahrung zu sichern.

Der Preis für zwei Personen liegt für eine Nacht zwischen 77 und 92 Euro.