Lübeck: Corona-Testzentren machen dicht – kaum zu fassen, was dahinter steckt

In Lübeck mussten mehrere Corona-Testzentren ihre Türen schließen.
In Lübeck mussten mehrere Corona-Testzentren ihre Türen schließen.
Foto: dpa-Bildfunk

Eigentlich wächst der Bedarf an Corona-Teststationen. Seit der Einführung der 2G+ Regelung brauchen auch viele Geimpfte einen Nachweis über einen negatives Testergebnis. Auch in Lübeck ist das nicht anders.

Trotzdem hat sie Stadt Lübeck innerhalb kürzester Zeit sechs Zentren dicht gemacht. Was genau dahinter steckt, ist kaum zu glauben.

Corona in Lübeck: Keine ordnungsgemäße Testung

Seit Beginn der Pandemie sprießen die Zentren wie Pilze aus dem Boden. Viele Unternehmer sehen hier eine Chance, schnell an großes Geld zu kommen. Doch mit den Vorschriften sehen es einige dabei nicht so eng.

+++ Rostock: Immer mehr Beschwerden! Hier zieht die Stadt jetzt eine Grenze +++

Bereits im März hatte ein Fall in Lübeck für Aufregung gesorgt. Damals hatte die Staatsanwaltschaft Räumlichkeiten eines Zentrums durchsuchen lassen. Es bestand der Verdacht, dass positive PCR-Testergebnisse gefälscht worden sind.

Bei weiteren Stationen in Lübeck seien Tests nicht ordnungsgemäß durchgeführt worden, sagt der Leiter des zuständigen Gesundheitsamtes Alexander Mischnik gegenüber dem NDR.

+++ „NDR Talk Show“: Entertainerin Gayle Tufts verrät, was ihr in Deutschland Angst macht – „Dinge, die weh tun“ +++

„Es berichten nicht wenige Personen, dass schon beim Abstreichen selbst nicht richtig gearbeitet wird. Dass nur oberflächlich einmal über die Wangenschleimhaut gestrichen wird oder über die Zunge. Da brauchen wir uns auch nicht wundern, dass die Qualität nicht gut ist“, zitiert ihn der NDR.

-----------------------

Das ist Lübeck:

  • Flächenmäßig ist Lübeck die größte Stadt Schleswig-Holsteins
  • Das geschlossene Stadtbild wurde 1987 von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt
  • Die Hansestadt zählt 1800 denkmalgeschützte Gebäude
  • Lübeck zählt rund 220.000 Einwohner

-----------------------

Mangelhaftes Zentrum auch in Hamburg

In die Liste der Verstöße reihen sich außerdem negative Zuverlässigkeitsprüfungen, schwere Verstöße gegen Hygienemaßnahmen, fehlerhafte Abrechnungen und Schwarzarbeit. Viele Bürger hätten das Gesundheitsamt über entsprechende Fahrlässigkeiten informiert. Die Behörde sei bereits mehreren Hinweisen nachgegangen.

---------------

Mehr News aus Lübeck und dem Norden:

---------------

Auch in Hamburg hatte erst vergangene Woche ein großes Impf- und Testzentrum am Hauptbahnhof für Gesprächsstoff gesorgt. Dieses wurde geschlossen, nachdem dort erhebliche Mängel festgestellt wurden. Kunden hätten vor ihrer Impfung zum Beispiel kein aufklärendes Gespräch erhalten. (mik)