Corona in Norwegen: Ist Urlaub im Sommer 2021 möglich? Alle wichtigen Infos für Touristen

Corona in Norwegen: Blick auf Smalli Island mit seiner Kirche im Hafen von Oslo.
Corona in Norwegen: Blick auf Smalli Island mit seiner Kirche im Hafen von Oslo.
Foto: IMAGO / agefotostock

Urlaub trotz Corona-Pandemie in Norwegen? Wer 2021 in das skandinavische Land reisen will, sollte sich in diesem Artikel informieren, wie die aktuelle Corona-Lage aussieht.

Die aktuelle Corona-Lage in Norwegen: 7-Tage-Inzidenz und Infektionszahlen

Norwegen kann sich schon seit mehreren Wochen über einen sinkenden Inzidenzwert freuen. Seit Ende März gehen die Fallzahlen zurück, zwischendurch gab es allerdings auch wieder eine kurze Phase des Anstiegs.

Aktuell gibt es in dem Land mit etwas mehr als fünf Millionen Einwohnern nur noch etwa 170 Neuinfektionen pro Tag. Der Inzidenzwert auf 100.000 Einwohner in sieben Tagen liegt bei 23 – und ist damit höher als in Deutschland, wo er niedriger als 10 ist.

+++ Corona in Dänemark: Urlaub 2021 – alle Infos hier! Was geht und was geht nicht? +++

Am 24. Juni wird Norwegen seine Grenzen wieder öffnen, nachdem zuvor lange gar keine Touristen mehr ins Land kommen durften.

Corona in Norwegen: Pflicht zum Quarantänehotel

Das skandinavische Land gilt in Deutschland nicht mehr als Risikogebiet. Für Flugreisende gilt aber weiter eine generelle Testpflicht: Jeder – ob aus einem Risikogebiet oder nicht – muss schon vor dem Abflug ein negatives Testergebnis, einen Impf- oder Genesenen-Nachweis vorlegen.

Ab dem 24. Juni 2021 wird die Einreise nach Norwegen aus EU-Staaten unter Vorlage des QR-Codes des Digitalen Covid-Zertifikats der EU ohne Quarantänepflicht grundsätzlich möglich sein, wie das Auswärtige Amt mitteilt. Für Einreisende ohne digitales COVID-Zertifikat der EU kann weiterhin Quarantänepflicht im Hotel oder zu Hause bestehen.

+++ Corona in Schweden: Klappt es mit dem Urlaub 2021? Alle wichtigen Infos hier +++

Die Geschäfte und Restaurants in Norwegen sind fast überall geöffnet. In Bussen, Bahnen und Geschäften muss man einen Mund-Nasen-Schutz tragen (rg)