DHL in Flensburg: Dreister Dieb klaut Paket aus Hausflur – der Inhalt dürfte ihn ärgern

Eine Lieferung von DHL in Flensburg weckte Begehrlichkeiten – und führte zu Wut und Trauer. (Symbolbild)
Eine Lieferung von DHL in Flensburg weckte Begehrlichkeiten – und führte zu Wut und Trauer. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / photothek

Mega-Ärger in Flensburg! Voller Vorfreude wartete eine Frau im hohen Norden auf eine Lieferung von DHL. Das Paket wurde auch rechtzeitig geliefert – doch offenbar lockte die Sendung auch einen feigen Dieb ins Haus.

Vom DHL-Boten unter Schweiß ins Dachgeschoss gehievt, wartete der große Karton im Hausflur auf die Frau in Flensburg. Doch ein dreister Räuber griff beherzt zu – und ärgert sich nun wohl genau so sehr wie die enttäuschte Empfängerin.

DHL in Flensburg: Mega-Enttäuschung um Riesen-Paket

Das auffällige Paket ließ den Dieb wohl auf wertvollen Inhalt hoffen. Der dürfte sich aber wohl als Enttäuschung entpuppt haben, während die Bestohlene nicht die einzige ist, die voller Wut und Trauer zurückbleibt.

--------------

Das ist Flensburg:

  • Die kreisfreie Stadt Flensburg ist nach Kiel und Lübeck die drittgrößte Stadt im Bundesland Schleswig-Holstein
  • Flensburg liegt am Ende der Flensburger Förde, dem westlichsten Punkt der Ostsee, und an der nördlichen Grenze der Halbinsel Angeln
  • Die Hafenstadt gliedert sich in 13 Stadtteile und 38 statistische Bezirke
  • In Flensburg leben rund 90.000 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • Die Stadt liegt direkt an der dänischen Grenze und galt lange Zeit als Zentrum der dänischen Minderheit. Heute leben rund 2.300 Dänen in Flensburg (Stand: Dezember 2019)
  • Bundesweit bekannt ist die Stadt vor allem durch die vom Kraftfahrt-Bundesamt gespeicherten „Punkte in Flensburg“

--------------

Erwartet hatte die Flensburgerin eine Monatsration Katzenfutter für ihre bepelzten Lieblinge. Die landete nun in den Händen eines dreisten Verbrechers. Die Wut über die schamlose Aktion ist so groß, dass die leer Ausgegangene sich nun sogar an die Öffentlichkeit wendet.

+++ Lübeck holt die größten Attraktionen der Menschheitsgeschichte zu sich – „Erst recht bei uns“ +++

DHL in Flensburg: Fahndung nach dem Dieb

In den sozialen Netzwerken spricht sie den Dieb direkt an: „Schade das in so einem schweren Paket nur Futter war! Es hätte ja auch etwas von Wert sein können. Falls du nun enttäuscht darüber bist, stelle das Paket doch bitte wieder in den Hausflur, auch wenn es nur unten ist. Die Adresse hast du ja“, ist in einer einschlägigen Gruppe auf Facebook zu lesen.

Besonders dramatisch: Die Futter-Ration ist wohl für den Paket-Dieb nicht von großem Wert – doch die Käuferin verkündet, für sie habe der Verlust ein „mächtiges Loch“ in ihrem Geldbeutel verursacht.

+++ Rostock ergreift vielversprechende Maßnahmen – wollen jetzt alle hier Urlaub machen? +++

Aufschrei um DHL in Flensburg

Nicht zuletzt dürften die fehlenden Leckerbissen für reichlich Katzen-Jammer sorgen. Rasende Wut schlägt dem Unbekannten Täter auch von Menschen entgegen, die offenbar tief bewegt von der Frechheit in Flensburg sind. „Unglaublich!“, „So eine Sauerei“ und „Sowas macht man einfach nicht!“ äußern aufgebrachte Beobachter.

--------------

Mehr News aus Flensburg und zu DHL:

--------------

Zugleich schlägt der Flensburgerin eine Welle der Solidarität entgegen. Zahlreiche Menschen bieten sogar an, mit Futter auszuhelfen. Dazu kommen etliche Tipps, wie beim Versender eine Neuzustellung zu erreichen sei.

+++ Sylt an der Tourismus-Grenze? Studie zieht düsteres Fazit +++

Mittlerweile haben die Frau aus Flensburg und ihre Katzen eine Not-Ration bekommen. Der Dieb reagierte jedenfalls nicht auf den dramatischen Appell. Auch wenn DHL selbst wohl keine direkte Schuld an dem Diebstahl hat, kommt es immer wieder zu heftigen Vorfällen rund um den Dienstleister (>>> hier mehr lesen!) (wip)