Einmal Camping, immer Camping (Vox): Neulinge gehen über Platz und können nicht fassen, wie es dort zugeht

Auf Camping-Plätzen gelten eigene Regeln.
Auf Camping-Plätzen gelten eigene Regeln.
Foto: picture alliance/dpa | Felix Kästle

Camper-Nachwuchs bei „Einmal Camping, immer Camping (Vox)“: In der Sendung ist das junge Paar Celine (22) und Lukas (26) zu sehen. Beide sind nicht gerade auf den Mund gefallen, erst recht Celine nicht. Für Aufregung und brisante Momente sind die Weichen also gestellt.

Voller Abenteuerlust und Neugierde watscheln die beiden über einen Platz in Koblenz. Das größte Budget bringen sie nicht mit – und haben trotzdem richtig Spaß. Vor allem über die Gepflogenheiten beim Camping lernen die beiden bei „Einmal Camping, immer Camping (Vox)“ so einiges.

Einmal Camping, immer Camping (Vox)“: Überraschende Erfahrung

Goldene Regeln gibt es ja ein paar. Eine davon: Wildcampen ist in der Regel verboten. Wer das missachtet, für den kann es teuer werden. Da sich Celine und Lukas aber auf einem regulären Platz befinden, haben sie damit keine Probleme.

Eine andere, viel schönere goldene Regel beim Campen lautet: Jeder hilft jedem. Oder anders gesagt: jeder bietet jedem gerne etwas an. Darüber zeigen sich die beiden Jungcamper etwas überrascht.

+++ Camping: Ein Wohnmobil-Fahrer dreht komplett durch, als er SIE auf der Autobahn bemerkt +++

Bei einem Marsch über den Platz kommt das Paar nämlich an einem ganz besonderen Wohnwagen vorbei. An dem hat ein älteres Paar einen Kühlschrank mitsamt Backofen aufgestellt. Beste Ausstattung also. Die forsche Celine entdeckt das sofort und spricht die beiden an.

---------------

Dad ist „Einmal Camping, immer Camping“ auf Vox:

  • Die Serie läuft bereits in der 9. Staffel und existiert seit 2014
  • Ausstrahlung im TV: Sonntags um 18.10 Uhr
  • „Einmal Camping, immer Camping“ startet in der Regel im Frühjahr
  • In der Serie werden verschiedene Camper während ihres Urlaubs begleitet
  • die Mediathek zur Serie findet sich >>> hier

---------------

Das Gerät sei zum Kuchen-backen da, erklären die älteren Camper. Ja, auch so etwas geht auf einem Campingplatz.

Celine kann es zunächst gar nicht glauben – ist aber völlig überzeugt davon. Als die beiden dann, wie es sich für echte Camper gehört, gefragt werden, ob sie etwas abhaben wollen, lautet die Antwort sofort: Ja! Damit hatten sie wohl nicht gerechnet.

+++ Fynn Kliemann: Recherche deckt neue Ungereimtheiten auf – wird alles noch schimmer? +++

Einmal Camping, immer Camping (Vox)“: Durchschnorren?

Anschließend ziehen Celine und Lukas ein Resümee: Eigentlich könnte man sich, wenn man es wirklich drauf anlegt, auch den ganzen Tag auf dem Campingplatz durchfuttern.

+++ „Nord bei Nordwest“: Fans warten noch auf neue Folgen – jetzt haben sie eine Alternative gefunden! +++

Einfach andere Camper für ihre schöne Bratwurst, Grill oder Wein loben und die Chance, dass man eingeladen wird, ist auf jeden Fall sofort gegeben.

So läuft es eben beim Campen. Wer sich zu sehr durchschnorrt, der könnte seinen Ruf auf einem Platz allerdings auch verspielen. Zu sehr übertreiben sollte man es also nicht.

---------------

Hier gibt es mehr zum Thema Camping zu lesen:

---------------

Für Celine und Lukas war die Camping-Erfahrung auf jeden Fall durchweg positiv. Nach nur drei Tagen heißt es: „Wir haben so viel erlebt. Man hat hier gerne geschlafen.“ Es sei mit Sicherheit nicht der letzte Camping-Urlaub gewesen.

---------------

Camping-Urlaub angesagt wie nie – das steckt dahinter:

  • Der Begriff Camping umfasst eine sehr breite Spanne von Aktivitäten. Ihnen allen ist gemeinsam, nicht in Gebäuden zu übernachten, sondern in der Natur.
  • Die Urlauber schlafen in Zelten, Hängematten, Wohnwagen oder Wohnmobilen, in Dachzelten oder ausgebauten Vans. Wird in Zelten gecampt, so spricht man auch von Zelten.
  • Camping wurde Anfang des 20. Jahrhunderts populär und ist mittlerweile eine weitverbreitete Urlaubs- und Reiseform.
  • In den meisten Ländern Europas ist Camping außerhalb dafür vorgesehener Einrichtungen (wildes Campen) nicht erlaubt oder nur unter strengen Auflagen gestattet.
  • Über zehn Millionen Deutsche betreiben ab und zu Camping oder Caraving, fast zwei Millionen sogar häufig.
  • Besonders beliebt bei den Deutschen für einem Campingurlaub ist das eigene Land, gefolgt von den wärmeren Mittelmeerländern Italien und Frankreich.
  • 2020 gab es in Deutschland 2.862 Campingplätze mit einer Anzahl von etwa 209.000 Stellplätzen.
  • Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes wurden auf deutschen Campingplätzen etwa 34 Millionen Übernachtungen gezählt.
  • Davon waren etwa 2,2 Millionen Übernachtungen von ausländischen Gästen. Die Hälfte dieser Übernachtungen wurde dabei von Niederländern getätigt, gefolgt von Gästen aus der Schweiz und aus Belgien.
  • Etwa sieben Prozent der Ausländer wählen bei einem Besuch in Deutschland einen Campingplatz als Unterkunftsform.

---------------

+++ Camping: Maskenpflicht auf dem Platz – hier gibt's ne Ansage! „Schon armselig“ +++

Die ganze Folge kannst du dir >>> hier in der Mediathek von Vox ansehen. (rg)